1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Messe Boot

Düsseldorf: Das Wetter: weniger Gäste auf der Boot

Düsseldorf : Das Wetter: weniger Gäste auf der Boot

Die Messe Boot ist zurzeit das größte Ereignis der Stadt. Fast eine Viertel Million Besucher werden erwartet, wenn der starke Winter keinen Strick durch die Rechnung macht. Bislang kamen 8000 Besucher weniger als erwartet. Eine Düsseldorferin wurde zum SeaStarGirl gewählt.Ein Überblick über das Messegeschehen:

Besucherzahlen Eis und Schnee haben spürbare Auswirkungen auf die Wassersportmesse Boot. Das Wochenende ist, was die Besucherzahlen angeht, deutlich schlechter gelaufen als erhofft. Die Befürchtung, ein heftiger Winter könne den Andrang bremsen, ist so alt, wie die Messe Boot selbst. 73 500 Besucher zählte die Boot am ersten Wochenende. 2012 waren es noch 79 300 Gäste. Nach einem sehr guten Messeauftakt am Samstag habe das Winterwetter Sonntag für einen Besucherrückgang in Höhe von insgesamt 5800 Besuchern geführt, hieß es von Boot-Organisator Goetz-Ulf Jungmichel. Die geringere Besucheranzahl war gestern in den Düsseldorfer Messehallen spürbar. Bis Montag waren es zwölf Prozent weniger als im Vorjahr, laut Plan hätten es bislang 8000 Besucher mehr sein müssen, sagte Jungmichel.

Sea-Star-Girl ist Düsseldorferin Milena Raicevic wurde zum neuen "SeaStarGirl 2013" gekürt. Gegen 500 Kandidatinnen hat sich die 19-Jährige durchgesetzt. "Ich freue mich total", sagt sie. Zum dritten Mal richtete das Tauchsport-Magazin "Seastar" den Modelwettbewerb aus. "Wir möchten zeigen, dass Taucher sportlich sind, und dabei auch noch eine gute Figur machen", so Seastar-Fotograf Martin Helmers. Die 500 Bewerberinnen kamen aus verschiedenen Ländern. Nur vier von ihnen schafften es ins Finale und damit ins Flugzeug Richtung Thailand. Dort verbrachten die Models zehn Tage. Außerdem traten die Vier dort beim Freeclimbing, bei Segeltörns und natürlich bei Fotoshootings in 17 Metern Tiefe gegeneinander an. "Die Schwierigkeit bei einem Unterwasser-Foto-Shooting liegt darin, lange genug ohne Sauerstoff auszukommen und dabei auch noch einen ausdrucksstarken Blick hinzubekommen", meinte Model Milena, die als Verkäuferin an der Königsallee arbeitet. Am Ende entschied die Jury sich für die Düsseldorferin. Sie darf sich über verschiedene Preise freuen. Unter anderem eine Tauchausrüstung und eine weitere Reise nach Thailand. Im vergangenen Jahr hatte sie sich bei der TV-Sendung "Germanys Next Topmodel" beworben.

OB Elbers empfängt Aussteller Traditionell hat Oberbürgermeister Dirk Elbers gestern die Aussteller der größten Wassersportmesse Europas im Rathaus empfangen. "Wir sind unverändert stolz, die Boot hier in Düsseldorf zu haben", sagte Elbers vor 150 Gästen im Jan-Wellem-Saal. Trotz bislang eher niedriger Besucherzahlen zeigten sich die Aussteller zufrieden. "Die richtigen und wichtigen Kunden kommen bei jedem Wetter", sagte Robert Marx, Präsident des Bundesverbandes Wassersportwirtschaft, ideeller Träger der Boot. Positiv sei besonders der Verlauf des Geschäfts mit kleineren Booten. Im Oktober war die Grenze für führerscheinfreie Schiffe mit Motor von fünf auf 15 PS angehoben worden. Die Branche erhoffe sich so, mehr junge Menschen und Einsteiger für den Wassersport gewinnen zu können, so Marx.