1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf

Düsseldorf: Messe Boot: Luxusjachten und kleine Motorboote im Trend

Düsseldorf : Messe Boot: Luxusjachten und kleine Motorboote im Trend

In Düsseldorf startet am Samstag die Messe Boot. Sie ist die größte Wassersportmesse der Welt. Die Veranstalter erwarten rund 230.000 Besucher aus dem In- und Ausland. Bis Sonntag, den 26. Januar sind auf dem Düsseldorfer Messegelände 1700 Boote und Jachten zu sehen. 1661 Aussteller aus 60 Ländern haben sich angekündigt. Am Samstag, 26. Januar eröffnen NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin, Düsseldorfs Oberbürgermeister Dirk Elbers und Messe Werner Dornscheidt die Boot 2014.

Die Trends der Wassersportmesse sind in diesem Jahr zum einen Luxusjachten, zum anderen kleine Motorboote. In Halle 6 stehen traditionell die Jachten für die Schönen und Reichen. Eine Attraktion ist die mehr als 30 Meter lange Motorjacht Princess 98. Das in Großbritannien hergestellte Schiff soll 6,9 Millionen Euro kosten und ist das größte Boot der Messe. In der Halle sind 40 weitere Boote der Luxusklasse zu bestaunen. Die meisten Jachten können vom breiten Publikum aber nicht betreten werden.

Der zweite Trend sind Motorboote mit einer Leistung von unter 15 PS. Grund ist eine Neuregelung: Seit dem Oktober 2012 können Erwachsene dieses Boote ohne einen besonderen Führerschein fahren. Daher hat sich das Angebot vervielfacht. "Die Zahl der verkauften Außenborder in diesem Segment ist seit der Neuregelung um mehr als 150 Prozent gestiegen", sagte Jürgen Tracht, Geschäftsführer des Bundesverbandes der Wassersportwirtschaft, zum Messeauftakt am Freitag.

Pressekonferenz zur kommenden "boot Düsseldorf"

Halle 17 ist allein den Segelbooten vorbehalten. Segellegende Wilfried Erdmann wird am Mittwoch, 22. Januar, dort aus seinem Boot "Ich greife den Wind" vorlesen. Ein Angebot speziell für Angler gibt es in Halle 12. Teiche, Bachläufe und Aquarien laden zum Ruten und Ködertest ein. Die Boot 2014 hat insgesamt 18 Themenwelten. In Messehalle 14 können Segler kleine Jollen und Optimisten in einem 25 mal 10 Meter großen Becken testen, Windmaschinen erzeugen eine Brise.

Die Messe ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Tickets kosten an der Tageskasse 19 Euro, das im Internet buchbare eTicket kostet 15 Euro. Schüler zahlen elf, online zehn Euro. Ermäßigungen gibt es auch bei einem Besuch ab 15 Uhr. Das eTicket kann unter www.boot.de erworben werden und gilt als Fahrkarte für den Verkehrsverbund Rhein Ruhr (VRR).

(cwo)