1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Autobahn am Wochenende gesperrt: Am Kaarster Kreuz droht Verkehrschaos

Autobahn am Wochenende gesperrt : Am Kaarster Kreuz droht Verkehrschaos

Die A52 ist am Wochende am Kaarster Kreuz gesperrt. Autofahrer müssen sich dann auf Verkehrsbehinderungen einstellen, denn die Autobahn gilt als eine der Hauptzufahrtsstraßen nach Düsseldorf. Dort beginnt am Samstag die Wassersportmesse "Boot". Außerdem ist in der Baustelle Vorsicht geboten.

Ab Freitagabend, 22 Uhr, werden bis Montag, 5 Uhr, große Teile des Autobahnknotens gesperrt. Ein großer Teil der Messebesucher kommt jedoch aus Regionen links des Rheins und aus Belgien und Holland - und damit über die A52. Besucher sollten also schon bei der Anreise mit Staus rechnen.

Die Autofahrer werden während der Arbeiten am Kaarster Kreuz von der A52 abgeleitet. Wer aus Roermond in Richtung Düsseldorf unterwegs ist, wird so auf die A57 in Richtung Köln gelangen, der Gegenverkehr wird auf die A57 in Richtung Krefeld geschickt. Von der A57 ist es am kommenden Wochenende nicht möglich, aus Richtung Köln kommend auf die A52 nach Roermond zu fahren, aus Krefeld kommend ist die Abfahrt auf die A52 Richtung Düsseldorf nicht möglich. Die Verbindungen erfolgen über das Autobahnkreuz Meerbusch (A57/A44) oder die Anschlussstelle Holzbüttgen der A57.

>>> Noch mehr zur Sperrung des Kaarster Kreuzes lesen Sie in unserer Übersicht <<<

Bei der Fahrt durch den Autobahnknotenpunkt sollten Autofahrer besonders aufmerksam sein. Die Baustelle entwickelt sich zum Unfallschwerpunkt. Immer wieder kommt es zu schweren Unfällen - vor allem mit Lkw. Am Mittwoch fuhr ein Laster in ein Stauende, am Freitag starb ein Autofahrer, als er unter ungeklärten Umständen mit seinem Wagen in eine Baugrube stürzte und im Auto eingeklemmt wurde.

Auch nach den Sperrungen am Wochenende gilt deshalb für Autofahrer, dass sie auf der A57 vorsichtig unterwegs sein sollten. Zudem geht der Baustellen-Marathon weiter. Autofahrer müssen sich nämlich ab kommenden Montag, 20. Januar, auf zusätzliche Behinderungen in Neuss einstellen. Der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen sperrt dann für drei Wochen in der Anschlussstelle Holzbüttgen die Ausfahrt in Fahrtrichtung Krefeld. Die Sperrung erfolgt ab Montag, 8 Uhr, und dauert bis Montag, 10. Februar, um 20 Uhr, teilt der Landesbetrieb mit.

Die Verkehrsteilnehmer werden über eine ausgeschilderte Umleitungsstrecke zur Ausfahrt in Fahrtrichtung Köln an der Anschlussstelle Holzbüttgen geführt. Grund für die Sperrung ist der Neubau der Ausfahrt Holzbüttgen, die im Rahmen des sechsstreifigen Ausbaus der Autobahn A 57 erfolgt.

Die übrigen Fahrbeziehungen in der Anschlussstelle bleiben von der Maßnahme unberührt. Ein Verkehrschaos dürfte die Verkehrsteilnehmer aber schon an diesem Wochenende erwarten.

(anch)