Testspiel von Fortuna Düsseldorf beim FC Remscheid: Usami trifft bei 8:0-Sieg

Testspiel von Fortuna Düsseldorf : Usami trifft bei 8:0-Sieg gegen FC Remscheid

Der vorletzte Test vor dem ersten Pflichtspiel der Saison ist Fortuna Düsseldorf gelungen. Die Fortunen brauchten beim FC Remscheid zwar eine Weile, um in die Partie zu finden, gewannen dann aber deutlich.

Das Röntgen-Stadion hat schon einmal bessere Zeiten erlebt. Zum Beispiel im Juli 1992. Damals setzte sich der FC Remscheid in einer Partie der Zweiten Liga mit 3:2 gegen Fortuna Düsseldorf durch. Peter Gemein und Ingmar Putz (zwei Treffer) schossen damals vor 7000 Besuchern eine 3:0-Halbzeit-Führung heraus. Der Fortune Günter Breitze konnte noch auf 2:3 verkürzen, zu mehr reichte es aber nicht für die Elf von Horst Köppel. Am Mittwochabend gastierten die Rot-Weißen als Bundesligist bei den Bergischen, die nur noch in der Landesliga spielen. Und die Profis setzten sich gegen die Remscheider vor 1500 Fans mit 8:0 (2:0) durch.

Für die Mannschaft von Friedhelm Funkel war es der vorletzte Test vor dem ersten Pflichtspiel der Saison in zehn Tagen bei Rot-Weiß Koblenz. Der Trainer ließ zwei völlig verschiedene Mannschaften die beiden Halbzeiten bestreiten, lediglich Keeper Michael Rensing, Angreifer Kenan Karaman und Taylan Duman standen während der gesamten 90 Minuten auf dem Platz.

Aufschlüsse über die Form ließ der Vergleich gegen den Landesligisten naturgemäß nicht zu. Der Gastgeber wehrte sich nach Kräften, kam aber nur sporadisch über die Mittellinie. Fortuna war wie erwartet deutlich überlegen, war aber im Abschluss nicht konsequent genug und hatte bei insgesamt fünf Alumimium-Treffern auch das Glück nicht auf ihrer Seite. Etwas mehr Spielfreude und Druck entwickelte die Formation der zweiten Halbzeit.

Den Torreigen eröffneten Rouwen Hennings nach zehn Minuten. Kurz zuvor war Andre Hoffmann mit einem starken Kopfball nach einer Ecke von Davor Lovren an der Latte gescheitert. Den zweiten Treffer markierte nach einer Flanke von Diego Contento Kenan Karaman, der gemeinsam mit Hennings die Doppelspitze bildete.

Mit Wiederbeginn sorgten die eingewechselten Takashi Usami und Benito Raman für mehr Tempo: Usami traf per Kopfball (52.), Karaman köpfte nach Raman-Flanke das 4:0 (60.) und Raman selbst staubte nach Usami-Vorarbeit zum 5:0 ab (65.). Kurz zuvor hatte Karaman einen Elfmeter verschossen, als er beim Anlauf ausrutschte und der Ball in den Himmel stieg. Dann erhöhte der Türke mit zwei weiteren Treffern auf 7:0 (66., 89.). Den Schlusspunkt setzte Raman in der Nachspielzeit.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Fortuna Düsseldorf - FC Remscheid: die Bilder des Spiels

Mehr von RP ONLINE