Fortuna Düsseldorf trotzt AC Florenz Unentschieden ab

Achtungserfolg gegen italienischen Erstligisten: Fortuna trotzt Florenz Remis ab

Fortuna besteht den Härtetest gegen den italienischen Erstligisten AC Florenz im Rahmen der Saisoneröffnung am Samstagnachmittag mit Bravour. Die Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel erreichte in der Hitzeschlacht im Paul-Janes-Stadion ein 1:1 (1:1).

Zunächst wussten sich die Düsseldorfer gegen die überlegenen Gäste nur mit lange Bällen zu helfen und kamen minutenlang nicht aus der eigenen Hälfte heraus. Die Elf aus der Serie A machte Druck, kam aber nur zu wenigen Möglichkeiten. Die beste vereitelte Torwart Raphael Wolf, der einen 22-Meter-Freistoß aus dem Winkel fischte. Dann gingen die Italiener nach einem Abspielfehler von Dodi Lukebakio im Mittelfeld verdient mit 1:0 in Führung (25.). Ausgerechnet Lukebakio, der bei seinem ersten Auftritt in Düsseldorf ansonsten eine prima Vorstellung bot und zu den besten Fortunen zählte. Er sorgte mit seinen Aktionen für Szeneapplaus, riss seine Mannschaft förmlich mit.

Zwei Minuten nach seinem Patzer scheiterte der Zugang freistehend am Gästekeeper, nachdem ihn Benito Raman prächtig in Szene gesetzt hatte (27.). Nach einer halben Stunde wurden die Düsseldorfer besser, weil sie sich nun trauten zu kombinieren. Da tanzte Lukebakio drei Gegenspieler aus und zauberte den Ball auf Marvin Ducksch, der dann mit einem spektakulären Seitfallerzieher knapp scheiterte (29.). Lukebakio war auch an der nächsten gefährlichen Szene beteiligt, brachte den Ball aber nicht am Florenz-Torhüter vorbei (36.). Schließlich kam die Heimelf doch noch vor der Halbzeit zu ihrem Treffer: Ducksch brachte den Ball freistehend am gegnerischen Torwart vorbei im Kasten unter (42.).

Die zweite Halbzeit brachte nur noch lauen Sommerfußball. Beide Mannschaften schalteten in Anbetracht der Hitze zwei Gänge zurück. Die beste Möglichkeit hatte die Fortunen zwei Minuten vor dem Ende, als Taylan Duman nach einer Flanke von Davor Lovren knapp mit einem Kopfball scheiterte.

Der Stimmung tat das keinen Abbruch. Die Fortuna-Fans waren zufrieden mit ihrer Mannschaft und feierten sie für eine unterhaltsame Vorstellung.

Erwerben Sie das Fortuna-Saisonmagazin

Die Rheinische Post hat in Zusammenarbeit mit Fortuna Düsseldorf zur Rückkehr in die 1. Bundesliga ein ganz besonderes Saisonmagazin gestaltet unter einem großen Thema: Heimat. Cheftrainer Friedhelm Funkel gewährt tiefe Einblicke in sein Seelenleben, der Aufsichtsratsvorsitzende Reinhold Ernst und der Vorstandsvorsitzende Robert Schäfer erzählen im Flinger Broich, wie sie sich die Zukunft vorstellen und Legende Gerd Zewe schwelgt bei einem Stadtbummel in Erinnerungen. Dazu gibt es natürlich alles, was man sportlich über Fortuna wissen muss.

Hier geht es zur Bestellung.

RP-Shop, Tel. 0211-505-2255.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Fortuna - Florenz: die Bilder des Spiels

Mehr von RP ONLINE