Eishockey-Nationalteam: Sturm lädt Merkel zum Kabinenbesuch ein

Eishockey-Nationalteam: Sturm lädt Merkel zum Kabinenbesuch ein

Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm hat Angela Merkel eingeladen, die Olympia-Helden nach einem Länderspiel in der Kabine zu besuchen. "Ein Besuch der Bundeskanzlerin in unserer Kabine wäre eine große Ehre für uns.

Sie scheint ja ein Sportfan zu sein und kann es vielleicht in nächster Zeit nachholen", sagte Sturm der Sport-Bild. Merkel hatte in der Vergangenheit die Fußball-Nationalmannschaft einige Male in der Kabine persönlich gratuliert, unter anderem nach dem WM-Triumph 2014 in Brasilien. Zu Kabinen-Selfies mit den Silbermedaillengewinnern von Pyeongchang kam es dagegen nicht. Anders als Merkel war Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier vom deutschen Eishockeyteam ein Fan der ersten Stunde, er hatte die Mannschaft vor dem Olympia-Startschuss besucht und mit Spielern und Betreuern gesprochen. "Einen Tag vor dem Finale rief er uns noch mal aus Deutschland an", verriet Sturm: "Moritz Müller hat ihn gleich gefragt, wie es mit der GroKo (Große Koalition/die Red.) aussieht."

(sid)