1. Politik
  2. Deutschland
  3. Bundestagswahl

Bundestagswahl 2021 in Leipzig: Wer hat gewonnen? - Ergebnisse, Kandidaten, Parteien, Wahllokale, Briefwahl

Wahllokale, Kandidaten, Parteien : Was Sie zur Bundestagswahl 2021 in Leipzig wissen müssen

Am 26. September 2021 findet die Bundestagswahl statt. In Leipzig stellen die Parteien ihre Direktkandidaten auf. Das müssen Sie zu Ihrem Wahlkreis und den Kandidaten wissen.

Zu welchem Wahlkreis gehört Leipzig?

Die Stadt Leipzig ist auf zwei Wahlkreise aufgeteilt: Der Wahlkreis 152 Leipzig I besteht aus den Stadtbezirken Alt-West, Nord, Nordost, Nordwest und Ost.

Der Wahlkreis 153 Leipzig II umfasst die Stadtbezirke Mitte, Süd, Südost, Südwest und West.

Wann öffnen die Wahllokale in Leipzig?

Die Wahllokale sind am Sonntag, 26. September 2021, von 8 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

Wie findet man das richtige Wahllokal in Leipzig?

Die Adresse des Wahlraums befindet sich auf der Wahlbenachrichtigung. Vor dem Wahltag kann man die richtige Adresse beim Wahlamt der Stadt Leipzig telefonisch unter 0341 1232805 oder per Mail an statistik-wahlen@leipzig.de erfragen.

Wie und wo kann man Briefwahl in Leipzig beantragen?

Die Wahlbenachrichtigungen werden nach Erstellung des Wählerverzeichnisses – etwa einen Monat vor dem Wahltermin – versandt. Auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung finden Sie einen Antragsvordruck. Die Antragstellung ist nach Erstellung des Wählerverzeichnisses auch per Mail an statistik-wahlen@leipzig.de sowie vor Ort möglich. 

Was passiert, wenn man seine Wahlbenachrichtigung verloren hat?

Wer eine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, ist bereits in das Wählerverzeichnis eingetragen worden. Verliert man diese Wahlbenachrichtigung, kann man trotzdem wählen gehen, und zwar, indem man sich im Wahlraum mit dem Personalausweis oder Reisepass ausweist. Wer jedoch keine Wahlbenachrichtigung bekommen hat, steht möglicherweise nicht im Wählerverzeichnis und sollte sich an das Wahlamt der Heimatstadt wenden.

Wer sind die Kandidaten der im Bundestag vertretenen Parteien, die man in Leipzig über die Erststimme wählen kann?

Die CDU setzt im Wahlkreis Leipzig I auf Jens Lehmann, der bei der vergangenen Bundestagswahl das Direktmandat gewann. Im Wahlkreis Leipzig II tritt Jessica Heller an. Sie arbeitet als Krankenschwester.

Für die SPD kandidiert im Wahlkreis 152 Holger Mann. Er führt die Landesliste der sächsischen SPD an. Im Wahlkreis 153 wurde Nadja Sthamer als Direktkandidatin aufgestellt.

Die Grünen schicken die 23-jährige Studentin Marie Rose Müser (Leipzig I) ins Rennen um die Wählerstimmen. Direktkandidatin in Leipzig II ist Paula Piechotta, die zudem auf Platz 1 der sächsischen Landesliste der Grünen gewählt wurde.

  • Fotos : Die Kanzlerkandidaten bei der Bundestagswahl 2021
  • Fotos : Das sind die Wahlplakate der Parteien zur Bundestagswahl 2021
  • Newsblog zur Regierungsbildung : Özdemir soll Agrarminister werden – Habeck wird Vizekanzler

René Hobusch wurde zum FDP-Direktkandidaten im Wahlkreis 152 gewählt. Im Wahlkreis 153 tritt Peter Jess an.

Die Linke setzt in Leipzig-Nord auf Nina Treu. In Leipzig-Süd kandidiert erneut Sören Pellmann, der bei der Bundestagswahl 2017 als erster Linker einen Bundestagswahlkreis außerhalb von Berlin direkt gewann. Er steht außerdem auf dem zweiten Platz der Landesliste.

Für die AfD treten Christoph Neumann (Leipzig I) und Siegbert Droese (Leipzig II) an. Droese wurde bei der vergangenen Bundestagswahl erstmals nach Berlin gewählt.

Welche Parteien kann man über die Zweitstimme wählen?

Die Parteien CDU, Die Linke, AfD, SPD, Ein paar der Kleinstparteien stellen wir Ihnen hier vor.

Wie hoch war die Wahlbeteiligung bei der letzten Bundestagswahl in Leipzig?

Die Wahlbeteiligung lag im Jahr 2017 mit 76,9 Prozent im Wahlkreis Leipzig II höher als in Leipzig I (73,1 Prozent).

Wie haben die Abgeordneten aus Leipzig 2017 abgeschnitten?

Bei der Bundestagswahl 2017 gewann Jens Lehmann (CDU) den Wahlkreis Leipzig I mit 27,5 Prozent. Er lag damit vor dem AfD-Kandidaten Christoph Neumann, der 20,5 Prozent der Erststimmen bekam.

Im Bundestagswahlkreis Leipzig II konnte sich der Linken-Direktkandidat Sören Pellmann mit 25,3 Prozent knapp gegen Thomas Feist von der CDU (24,6 Prozent) durchsetzen.

Wie haben die Parteien in Leipzig 2017 abgeschnitten?

Im Wahlkreis 152 holte die CDU auch die meisten Zweitstimmen (23,5 Prozent). Die AfD kam mit 20,8 Prozent auf Platz zwei – noch vor den Linken, die 19,5 Prozent bekamen. Die SPD holte 12,9 Prozent der Zweitstimmen, die FDP 8,5 Prozent und die Grünen 7,1 Prozent.

Im Wahlkreis 153 holte die Linke die meisten Zweitstimmen. Die Partei lag mit 22,5 Prozent knapp vor der CDU (21,9 Prozent). Die drittmeisten Zweitstimmen bekam die AfD (16,0 Prozent). Die SPD holte 13,1 Prozent, die Grünen 10,4 Prozent und die FDP 8,6 Prozent.

Am Abend des 26. September 2021 finden Sie hier die Ergebnisse der Wahl.

(mba)