1. Panorama

Todesursache war chronischer Tablettenmissbrauch: Schauspielerin Winnie Markus ist tot

Todesursache war chronischer Tablettenmissbrauch : Schauspielerin Winnie Markus ist tot

Hamburg (rpo). Im Alter von 80 Jahren ist die Schauspielerin Winnie Markus in der Nacht zum Samstag in München gestorben, wie "Bild am Sonntag" berichtet. Todesursache sei nach Angabe ihres Arztes jahrelanger Tablettenmissbrauch.

Markus war in den 50er und 60er Jahren mit Streifen wie "Kaisermanöver", "Teufel in Seide", "Der Priester und das Mädchen" sowie "Was eine Frau im Frühling träumt" eine der gefragtesten und beliebtesten Filmschauspielerinnen.

Parallel dazu hatte die in Prag geborene und in Wien am Max-Reinhardt-Seminar ausgebildete Markus gefeierte Auftritte an den renommiertesten deutschsprachigen Theatern. An der Seite von Kollegen wie Curd Jürgens, O. W. Fischer, Rudolf Prack oder Paul Hubschmidt galt sie als "Inbegriff gediegener Fraulichkeit".

Nach einer zweiten Heirat und der Geburt ihrer Tochter Diana zog sich Markus für zwei Jahrzehnte aus dem Film- und Theatergeschäft zurück. Erst Anfang der 80er Jahre machte sie wieder mit Rollen auf der Bühne und im Fernsehen von sich reden. Unter anderem stand sie 1982 in der ZDF-Serie "Zwei Münchner in Hamburg" vor der Kamera. Winnie Markus wurde 1986 für besondere Verdienste um den deutschen Film mit dem Filmband in Gold ausgezeichnet.

(RPO Archiv)