1. Panorama

Drogen-Tipps für junge Leute: Kritik an Balearen-Regierung

Drogen-Tipps für junge Leute : Kritik an Balearen-Regierung

Palma de Mallorca (rpo). Die Regierung der autonomen Region der Balearen hat mit Tipps für den Konsum von Kokain und anderen Drogen in Spanien für Schlagzeilen gesorgt.

Auf einer Internetseite des Sozialministeriums in Palma de Mallorca wird jungen Leuten nach Presseberichten vom Samstag empfohlen, beim Schnupfen von Kokain das Nasenloch zu wechseln. Damit werde verhindert, dass immer derselbe Nasenausgang geschädigt wird. Die künstliche Droge Ecstasy sollte man mit Wasser einnehmen und sich nach deren Herkunft erkundigen.

Die konservative Volkspartei (PP) verlangte den Rücktritt der kommunistischen Sozialministerin Fernanda Caro. Die Tipps bedeuteten eine Verharmlosung des Drogenkonsums. Demgegenüber betonte die Ministerin, die Hinweise entsprächen den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der Europäischen Union.

Für den Alkoholgenuss gab die Ministerin jungen Leuten den Tipp, dass bei einer Feier drei Drinks die "ideale Zahl an Getränken" sei. Von einer Verbindung von Alkohol und Sex rät sie dagegen ab. "Alkohol erleichtert den Kontakt, aber erschwert den Akt", heißt es in den Hinweisen. "Wer befriedigenden Sex haben will, sollte lieber nüchtern sein."

(RPO Archiv)