1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Fußball: Ossenberg drückt dem OSC II die Daumen

Fußball : Ossenberg drückt dem OSC II die Daumen

An der Spitze der Fußball-Kreisliga-A ist längst alles entschieden. Aber im Tabellenkeller kämpfen der VfL Repelen und Concordia Ossenberg am letzten Spieltag noch um den Klassenerhalt. Aufgrund der besseren Tordifferenz würde das Team von Trainer Stefan Kuban das sichere Ufer durch einen Sieg gegen den TSV Türkiyemspor und einer Niederlage des VfL Repelen gegen Schlusslicht OSC Rheinhausen II erreichen. „Wir müssen uns zunächst auf uns selber konzentrieren und unsere Hausaufgaben machen“, sagte Kuban, der jemanden nach Rheinhausen schicken möchte, damit dieser den aktuellen Spielstand durchgibt. Der TSV gewann zuletzt gegen Borussia Veen und ist sicherlich keine leichte Aufgabe. Kapitän André Pache kann sein Team am Sonntag nicht mehr unterstützen, weil er dann schon im Urlaub weilt.

Lokalderby in Veen

Die große Brisanz ist aus dem Lokalderby zwischen Borussia Veen und dem SV Sonsbeck II raus. Die „Krähen“ haben ihren vierten Platz bereits gesichert und die Gäste sind im guten Mittelfeld platziert. Dennoch glaubt Heim-Coach Ulf Deutz an ein spannendes Spiel: „Schließlich geht es um Prestige. Außerdem haben wir die Hinspielpleite (0:4) wieder gutzumachen.“ Gäste-Trainer Thomas Schillians hat einige Ausfälle zu beklagen. Christian Derks, Thomas Leuven, Heiner Gesthuysen und Osman Sahin werden im Spiel, das schon um 13 Uhr angepfiffen wird, nicht dabei sein. Die A-Jugendlichen Matthias Hammerloch sowie Guido Pieters werden in die Mannschaft rücken.

Spitzenreiter ärgern

Der SV Budberg II reist am Abschluss der Saison zum Spitzenreiter FC Meerfeld. Wegen einigen Ausfällen muss Frank Pomrehn erneut umstellen. Rene Urban ist weiterhin verletzt, Tobias Barnowski spielt in der „Ersten“ und Christian Engeln hat sich den Fuß umgeknickt. Die A-Jugend-Akteuere Florian Murke sowie Simon Temath wird der Coach mit in den Kader nehmen. Pomrehn möchte den Aufsteiger ärgern und mindestens einen Punkt mitnehmen.

Neuzugänge: In der nächsten Saison sollen Pascal Jaffke (SV Budberg) sowie Matthias Junker (GSV Moers) die Defensivabteilung von Concordia Ossenberg verstärken. Daniel Artz kommt als Offensivkraft vom TuS Borth.

(RP)