Fußball-Kreisliga A: Kuban übernimmt in Lüttingen

Fußball-Kreisliga A : „Feuerwehrmann“ Stefan Kuban ist jetzt Chefcoach

Fußball-Kreisliga A: Denis Krupic kehrt in Lüttingen auf seinen alten Posten als Co-Trainer zurück. Es war sein eigener Wunsch.

Unmittelbar vor dem Wechsel in die neue Spielzeit der Fußball-Kreisliga A hat der SSV Lüttingen seinen Trainerstab neu geordnet. Anders als ursprünglich vorgesehen, wird die Mannschaft, die in der Endphase der abgelaufenen Saison noch in den Abstiegsstrudel geraten war, auch weiterhin von Stefan Kuban trainiert werden.

Der 48-Jährige, der auch schon als Trainer  bei Concordia Ossenberg und des SV Orsoy sowie bei den Zweitvertretungen des SV Budberg und SV Sonsbeck gearbeitet hat, war in Lüttingen in den letzten drei Meisterschaftsspielen als „Feuerwehrmann“ eingesprungen, da der etatmäßige Coach Denis Krupic aufgrund einer schweren Fußverletzung das Training der SSV-Mannschaft nicht mehr leiten konnte. Die Interimslösung sollte mit dem Ende der Saison (und dem Klassenerhalt) allerdings ihr Ende finden, Krupic nach seiner Genesung und mit Beginn der neuen Spielzeit wieder auf den Posten des Cheftrainers zurückkehren.

Jetzt allerdings die Kehrtwende: Wie Lüttingens Teammanager Armin Remers mitteilte, wird Kuban künftig das Amt des Cheftrainers übernehmen. Krupic, der erst in der Winterpause als Nachfolger des langjährigen Trainers Thilo Munkes aufgerückt war, wird auf seinen alten Posten zurückkehren und Kuban nun in seiner Arbeit als Co-Trainer unterstützen.

Eine überraschende Wendung, aber laut Remers die Lösung, die der Verein inzwischen auch angestrebt habe. „Die Initiative dazu ist von Krupic ausgegangen“, berichtet der Teammanager. Kuban und Krupic werden die Lüttinger Mannschaft am Dienstag zum ersten Training empfangen.

Mehr von RP ONLINE