1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Sonsbeck: Frau bei Unfall schwer verletzt

Unfall in Sonsbeck : Verunreinigte Fahrbahn – Frau kommt von der Straße ab

Eine 72-jährige Frau ist bei einem Verkehrsunfall in Sonsbeck-Labbeck schwer verletzt worden. Sie war mit ihrem Auto von der Straße abgekommen – wahrscheinlich weil die Fahrbahn durch eine Fettspur verdreckt gewesen war. Die Polizei ermittelt.

Die Frau war am Mittwochabend (20. Mai 2020) über die Balberger Straße in Richtung Sonsbeck gefahren. In einer langgezogenen Linkskurve sei sie mit ihrem Auto nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Hecke und einen Weidezaun geprallt, berichtete die Polizei. Die Fahrbahnoberfläche sei verunreinigt gewesen. Vermutlich habe die Frau deshalb ihr Auto nicht auf der Straße halten können.

Durch den heftigen Aufprall sei die Sonsbeckerin im Fahrzeug eingeklemmt worden, berichtete die Polizei weiter. Sie sei aus dem Fahrzeug befreit und versorgt worden, erklärte die Feuerwehr. Ein Rettungswagen habe sie in ein Krankenhaus gebracht. Durch den Unfall sei die 72-Jährige schwer verletzt worden, schwebe aber nicht mehr in Lebensgefahr, teilte die Polizei mit. Am Fahrzeug sei ein wirtschaftlicher Totalschaden entstanden.

Die Polizei ermittelt. Ein Sachverständiger wurde gerufen. Die Feuerwehr leuchtete die Unfallstelle für die Ermittlungen bis 23.30 Uhr aus. Vermutlich sei die Straße mit Fett verunreinigt gewesen, berichtete die Polizei. Die Verunreinigung soll sich über Reichswaldstraße, Balberger Straße und Wildpaßweg erstreckt haben. Eine Spezialfirma habe die Fahrbahn mehrere Stunden reinigen müssen.

  • Unfall in Kleinenbroich : Betrunkener Autofahrer rammt Wohnwagen
  • Im hinteren Bereich der Straße Kranenbruch
    Vorfall in Schwalmtal-Amern : Polizei ermittelt weiter nach tödlichem Unfall
  • Zwei spielende Kinder waren mit ihren
    Unfall in Wuppertal : Spielende Jungen von Auto angefahren und verletzt

Der Verursacher der Verunreinigung sei bisher nicht bekannt, erklärte die Polizei. Es würden Zeugen oder andere Personen gesucht, die sachdienliche Hinweise zum Verursacher der Fettspur machen könnten. Sie könnten sich bei der Polizeiwache Kamp-Lintfort unter Tel. 02842 9340 melden.

(wer)