1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Xanten: Landmaschinentechniker Ilgen gibt mit neuem Grundstück Bekenntnis zum Standort ab

Landmaschinentechniker in Xanten : Firma Ilgen rückt nach vorn

Der Xantener Landmaschinentechniker bleibt im Gewerbegebiet in Birten, zieht aber auf ein anderes Grundstück, um sichtbarer zu werden. Es sei ein Bekenntnis zum Standort, sagt der Unternehmer.

Das neue Grundstück liegt nur einige hundert Meter entfernt. Und trotzdem ist es ein großer Schritt für die Xantener Firma Ilgen Instandsetzung Land- und Baumaschinen. Sie wird in den nächsten Monaten innerhalb des Gewerbegebietes Birten umziehen – von der „hintersten Ecke“ ein gutes Stück weiter nach vorn, näher an die Hauptstraße heran, wie Inhaber Sebastian Ilgen unserer Redaktion sagte. „Wo man uns auch sieht.“ Denn viele Landwirte kämen am Gewerbegebiet in Birten vorbei, wüssten aber gar nicht, dass es die Firma gebe, glaubt er. Das soll sich durch den Umzug ändern.

Dafür hat Ilgen der Stadt ein Grundstück abgekauft. „Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt“, sagte der Unternehmer. Er hatte sich umgehört, wie viel von anderen Städten für ein Grundstück verlangt wird – „anderswo werden andere Preise aufgerufen“, sagte Ilgen. Außerdem ist er mit der Lage zufrieden: „Man sitzt im Zentrum.“ Vom Gewerbegebiet in Birten könne er in alle Richtungen fahren und seine Kunden erreichen – egal ob sie in Kamp-Lintfort, Rheinberg, Alpen, Wesel oder Sonsbeck seien.

„Ich freue mich, dass sich Herr Ilgen mit seinem Betrieb im Gewerbegebiet Birten in den vergangenen Jahren gut entwickelt hat und sich wohl fühlt, hier weiter wachsen möchte und so langfristig Arbeitsplätze am Standort Xanten schafft und sichert“, sagte Wirtschaftsförderer Christian Boßmann unserer Redaktion.

Ilgen ist Landmaschinentechniker. 2011 hat er sein Gewerbe angemeldet, zunächst war er noch in Ginderich, später zog er nach Birten. Seine Firma hat sich auf die Instandsetzung von Land- und Baumaschinen spezialisiert, bietet unter anderem Schweißarbeiten, Neukonstruktion und Ersatzteilbeschaffung an. Ilgen beschäftigt mehrere Mitarbeiter. Manche Konkurrenten seien größer, dafür gehe es bei ihnen etwas familiärer zu, sie seien auch flexibler, sagte Ilgen. Unter seinen Kunden seien viele, mit denen er schon etliche Jahre zusammenarbeite. Grundstück und Halle am aktuellen Standort seien gepachtet. Vom neuen Firmengelände sei er der Eigentümer. „Ich wollte in Birten bleiben“, sagte der Unternehmer. „Es ist ein Bekenntnis zu Xanten.“

In der Stadt gibt es zwei Gewerbegebiete: eins an der Sonsbecker Straße und eins in Birten. Dort im Xantener Ortsteil haben sich nach Auskunft der Wirtschaftsförderung rund 35 Betriebe aus verschiedenen Branchen angesiedelt. Zum Verarbeiteten Gewerbe werden von der Landesstatistikamtes IT NRW in Xanten acht Betriebe mit insgesamt 600 Mitarbeitern gezählt (Stand: 2017, aktuellere Daten lagen nicht vor).