Bundesstraße im Hückeswagener Norden Wieder hat’s auf B483 in Marke gekracht – Biker schwer verletzt

Hückeswagen-Marke · Ein Auto geriet in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit einem Bike Die B438 musste nach dem Unfall für fast vier Stunden gesperrt werden.

 Kaum zu glauben, aber Fahrer und Beifahrerin waren körperlich unverletzt aus dem Wrack geklettert. Beide erlitten lediglich einen Schock.

Kaum zu glauben, aber Fahrer und Beifahrerin waren körperlich unverletzt aus dem Wrack geklettert. Beide erlitten lediglich einen Schock.

Foto: Polizei

Ein schwerer Unfall hat am Sonntagnachmittag (7. April 2024) die Bundesstraße nach Radevormwald im Bereich Marke für fast vier Stunden lahmgelegt. Dabei waren ein Motorradfahrer schwer sowie Fahrer und Beifahrerin eines Autos leicht verletzt worden.

Ein 38 Jahre alter Fahrer eines BMW aus Nettetal im Kreis Viersen war gegen 14.30 Uhr auf der B483 in Richtung Radevormwald unterwegs, als er mit seinem Wagen nach einer Rechtskurve in den Gegenverkehr geriet. Wie die Polizei erst am Montagmorgen (8. April) mitteilte, kam ihm just zu diesem Zeitpunkt dort ein 63-jähriger Motorradfahrer aus Remscheid entgegen, der in Richtung Hückeswagen unterwegs war. „Es kam zur Kollision, wobei der Motorradfahrer stürzte und sich schwere Verletzungen zuzog“, teilte Polizei-Sprecherin Monika Treutler mit.

 Der Motorradfahrer konnte nicht mehr ausweichen, als das Auto plötzlich auf seine Spur geriet. Er wurde bei dem Sturz schwer verletzt.

Der Motorradfahrer konnte nicht mehr ausweichen, als das Auto plötzlich auf seine Spur geriet. Er wurde bei dem Sturz schwer verletzt.

Foto: Feuerwehr

Das Auto war derweil nach der Kollision von der Fahrbahn abgekommen, hatte sich überschlagen, war noch mit einem Baum neben der Fahrbahn kollidierte und schließlich auf dem Dach liegen geblieben. Was alle Rettungskräfte und die Polizisten überraschte: Der Fahrer und Beifahrerin (40) konnten sich eigenständig aus dem Wrack befreien und waren zudem körperlich unversehrt. „Sie hatten aber einen Schock“, berichtete die Polizei-Sprecherin. Wie der schwer verletzte Motorradfahrer wurden auch sie mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Bundesstraße war für die Erstversorgung der Verletzten und die Unfallaufnahme bis 18.10 Uhr gesperrt; der Verkehr wurde während dieser Zeit großräumig umgeleitet. Die Löschgruppe Herweg sicherte bis 15.40 Uhr die Einsatzstelle ab und stellte den Brandschutz sicher.

Dieser Bereich der Bundesstraße nach Radevormwald war viele Jahre lang ein Unfallschwerpunkt. Vor allem, weil viel Auto- und Motorradfahrer die maximal erlaubte Geschwindigkeit von damals 100 Kilometer pro Stunde nicht beachtet hatten, sondern mit einem weitaus höheren Tempo dort gerast waren. Im Herbst 2012 war dann in Marke auf einem 450 Meter langen Teilstück die Geschwindigkeitsbegrenzung auf maximal 70 km/h festgesetzt worden. Letzter Auslöser war ein schwerer Unfall von September 2012, als ein Radevormwalder Motorradfahrer nahe der Orchideen-Gärtnerei mit einem abbiegenden Auto kollidiert und noch an der Unfallstelle gestorben war. Doch schon in den Jahren zuvor hatte es mehrere schwere Unfälle in Marke gegeben – teilweise ebenfalls mit tödlichem Ausgang. Nach Anwohner-Protesten und einer Resolution des Stadtrats hatte der Landesbetrieb Straßen NRW dann doch entschieden, die erlaubte Höchstgeschwindigkeit herabzusetzen.

In den Jahren seither ist es zwar auf der B 483 in Marke deutlich ruhiger geworden, allerdings sind auch in den vergangenen Jahren dort Unfälle passiert. So war im Juli 2021 ein Biker (53) aus Radevormwald schwer verletzt worden, als er auf ein Auto aufgefahren war, das wegen eines abbiegenden Traktors anhalten musste. Damals musste der Rettungshubschrauber landen. Im Februar 2018 war ein Auto mit einer dreiköpfigen Familie aus der Nachbarstadt von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Und im Mai 2016 war der Wagen eines Hückeswageners (39) aus der Kurve getragen worden und hatte sich in der Folge überschlagen. Auch dieser Fahrer wurde schwer verletzt.

(büba)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort