Fußball: BW Dingden: Juch wird Nachfolger von Westhus

Fußball : BW Dingden: Juch wird Nachfolger von Westhus

Sven Westhus hört nach der Hinrunde als Fußball-Trainer des Bezirksligisten aus beruflichen Gründen auf. Dirk Juch wird ihn beerben. Jannik Hoyer zieht es wohl zum Hamminkelner SV zurück.

BW Dingden wird mit einem neuen Trainer in das Fußball-Jahr 2014 starten. Sven Westhus, der den Bezirksligisten seit 2011 betreut, legt sein Amt zur Winterpause überraschend nieder. Auch wenn der Saisonstart seiner Mannschaft mit 13 Punkten aus elf Partien alles andere als berauschend ist, beteuert der Coach, dass seine Entscheidung keinesfalls auf sportliche Gründe zurückzuführen ist. "Ich werde bald beruflich stärker eingespannt sein. Daher hätte ich mit dem Team nicht mehr so intensiv arbeiten können. Der Entschluss ist mir schwergefallen. Denn ich habe mit dem Verein mehr Höhen als Tiefen erlebt", sagt Westhus, der die Blau-Weißen gleich in seiner ersten Saison zurück in die Bezirksliga führte und dort mit der Mannschaft in der vergangenen Spielzeit den dritten Platz belegte.

Sein Nachfolger steht bereits in den Startlöchern. Dirk Juch, der zuletzt Jugendkoordinator beim 1. FC Bocholt war, wird zur Rückrunde das Zepter übernehmen. Als Co-Trainer bringt er seinen langjährigen Weggefährten Leo Beckmann mit. Denn Jörg Hoffmann, der momentan Sven Westhus assistiert, verlässt den Bezirksligisten ebenfalls. "BW Dingden ist eine spannende und interessante Aufgabe. Der Verein ist eine Hausnummer, zumal er mittlerweile einen Kunstrasenplatz besitzt und nun einen nagelneuen Kabinentrakt bekommt", meint Juch.

Der 47-Jährige will sich in den kommenden Wochen über seine neue Mannschaft und die Liga erkundigen. Das dürfte ihm aber nicht allzu schwerfallen. Denn Sven Westhus und er stehen permanent in Kontakt. "Wir sind gute Freunde. Ich habe ihn damals als Co-Trainer in die Jugendabteilung des VfL Rhede geholt. Ich wünsche ihm einen guten Abschied und hoffe, dass sich die Mannschaft bis zum Schluss für ihn reinhängen wird", sagt Juch. Das hofft auch Westhus, der den Vorstand bereits vor zwei Wochen über seine Entscheidung informiert hat.

Heinz Schmitz, Fußball-Obmann von BW Dingden, teilte der Mannschaft am Sonntag nach dem 1:2 beim SV Krechting die Nachricht mit. Dabei konnte er auch sogleich den Nachfolger präsentieren. "Wir waren sehr überrascht, dass Sven uns verlassen wird. In den Tagen darauf haben wir ausschließlich mit Dirk Juch gesprochen. Er war unser Wunschkandidat", sagt er.

(RP)
Mehr von RP ONLINE