Hochzeitslocations im Kreis Wesel Wo das Ja-Sagen besonders romantisch ist

Kreis Wesel · Im Mai beginnt traditionell die Hochzeitssaison. Und am Niederrhein gibt es eine ganze Reihe romantischer Orte, an denen sich verliebte Paare das Ja-Wort geben und gleichzeitig feiern können. Wir stellen einige außergewöhnliche Locations in der Region vor.

Sich unter freiem Himmel das Ja-Wort geben, liegt im Trend.

Sich unter freiem Himmel das Ja-Wort geben, liegt im Trend.

Foto: dpa/Uwe Anspach

Es muss nicht immer das oft doch recht nüchterne Trauzimmer im Rathaus sein: Die „offiziellen Außenstellen“ der Standesämter werden bei Paaren immer beliebter – schon alleine wegen des Ambientes. Auch im Kreis Wesel können Paare standesamtlich auf Schlössern, in Landhaus-Gärten oder auch im Fördermaschinenhaus einer ehemaligen Zeche heiraten. Zum Auftakt der Hochzeitssaison haben wir eine Auswahl der außergewöhnlichsten Orte zusammengestellt, an denen man sich – ganz offiziell – das Ja-Wort geben kann.

Landhaus Gietmann in Alpen

Nicht im Frühjahr, sondern mitten im Dezember 2008 gab sich im Landhaus Gietmann in Alpen-Veen das erste Paar das Eheversprechen. Heute ist das Anwesen vor allem in den Sommermonaten eine beliebte Hochzeitslocation. Vor einer prächtigen Linde im Garten des Landhauses, befindet sich das sogenannte Standesamt im Park. Und sollte es regnen, bietet ein Trauzelt eine trockene Alternative. Wenn die Ringe getauscht sind, kann die Hochzeitsgesellschaft in die Gietmannsche Festscheune einkehren. Bis zu 160 Personen finden hier unter massiven Holzbalken Platz. Auch freie Trauungen sind hier möglich.

Weinkontor Kloster-Kraul in Hamminkeln-Wertherbruch

Unter freiem Himmel können sich Paare im „toskanischen Garten am Niederrhein“ trauen lassen: Inmitten von Weinreben liegt das Weinkontor Kloster-Kraul. Hausherr Eckhard Kloster hat in Worms am Rhein ein eigenes Weingut und kam vor mehr als 20 Jahre der Liebe wegen nach Wertherbruch. Bei schönen Wetter wird nicht selten in einem Festzelt auf dem gut 10.000 Quadratmeter großen Areal gefeiert. Ansonsten stehen die Vinothek, die Weinstube oder die neue Eventhalle für Hochzeitsgesellschaften zur Verfügung. Mehr als 170 Trauungen sowie „eine Brautentführung“ hätten in der „offiziellen Außenstelle des Standesamtes Hamminkeln“ bereits stattgefunden, heißt es auf der Homepage des Weinkontors.

Schloss Gartrop in Hünxe

Umgeben von Gräben steht im Hünxer Ortsteil Gartrop-Bühl das Schloss Gartrop. Das Wasserschloss blickt auf eine gut 700-jährige Geschichte zurück. Bis zu 60 Hochzeitsgäste können hier im Spiegelsaal unter einem großen Kronleuchter der Trauzeremonie beiwohnen. Wer den Bund fürs Leben auch vor Gott eingehen möchte, kann dies in der historischen Schlosskapelle gleich nebenan tun.

Landhotel Voshövel in Schermbeck-Weselerwald

Die kleine Kapelle im Garten des Landhotels Voshövel in Schermbeck-Weselerwald trägt einen sprechenden Namen: Confideum, abgeleitet vom lateinischen Wort confidere – vertrauen. Und der Name scheint zu wirken: Hunderte Trauungen finden hier jedes Jahr statt. In der lichtdurchfluteten Kapelle kann das Brautpaar eine Hochzeitsgesellschaft von bis zu 50 Personen versammeln. Im Parkpavillon des Wellness-Hotels finden 90, im großen Festsaal mehr als 200 Gäste Platz.

Gommansche Mühle in Sonsbeck

Gemahlen wird hier schon lange nicht mehr, dafür aber vermählt: Seit mehr als 20 Jahren geben sich Verliebte in der Gommanschen Mühle in Sonsbeck das Ja-Wort. Das Trauzimmer in der Turmwindmühle, die vermutlich 1870 in Betrieb genommen worden ist, liegt ebenerdig. Hier haben mehr als 30 Hochzeitsgäste die Möglichkeit, die Trauung vor der historischen Backsteinkulisse zu verfolgen.

Burg Winnenthal in Xanten

„Standesamt der Stadt Xanten. Außenstelle Burg Winnenthal“ steht in geschwungener Schrift auf dem Schild: Für eine Hochzeit bietet die Burg Winnenthal, die mehrere Kilometer außerhalb der alten Römerstadt Xanten liegt, eine außergewöhnliche Kulisse. Im Gewölbekeller der aus dem 14. Jahrhundert stammenden Schlossanlage können bis zu 50 Gäste einer Hochzeitszeremonie beiwohnen. Ob auf den weitläufigen Rasenflächen oder vor der efeubewachsenen Fassade: Auch für Fotos bietet das Gelände ein großartiges Ambiente.

Die Zitadelle in Wesel

Unverbrüchliche Treue – wo sollten Paare sich das eher versprechen, als in der unerschütterlich wirkenden Zitadelle der alten Hansestadt. Die backsteinerne Festungsanlage hat sich zu einer beliebten Hochzeitsadresse entwickelt. Das zeigen auch folgende Zahlen: Von den 160 Eheschließungen, die 2023 in Wesel beurkundet wurden, fanden 77 in der Zitadelle statt.

Schacht IV in Moers

48 Meter ragt das Doppelstrebengerüst von Schacht IV in Moers in die Höhe. Darunter liegt das Maschinenhaus. Im vergangenen Jahrhundert förderte die Anlage Steinkohle zutage. Heute ist es nicht nur eines der ältesten Industriedenkmäler in der Region, sondern seit dem vergangenen Jahr auch ein Ort für standesamtliche Vermählungen. Für eine Trauung im Fördermaschinenhaus der ehemaligen Zeche gibt es noch freie Termine im Juni und Juli 2024. Wer mehr wissen möchte, kann sich auf der Webseite der Stadt Moers informieren.

(nike)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort