Wermelskirchen: Senior (70) erleidet bei Unfall schwere Kopfverletzungen

In Wermelskirchen : Senior (70) erleidet bei Unfall schwere Kopfverletzungen

Ein 70-jähriger Wermelskirchener ist am Montagabend auf der Berliner Straße bei einem Unfall mit einem Pkw schwer verletzt worden. Das teilt die Polizei am Dienstag mit. Ein 18-jähriger Renault-Fahrer aus Wermelskirchen war um 18.10 Uhr von Elbringhausen in Richtung Stadtmitte unterwegs.

Kurz vor der Einmündung Weyersbusch ging der 70-Jährige - aus der Sicht des Autofahrers von links nach rechts - zwischen geparkten Autos auf die Straße. Laut Polizei erkannte der Twingo-Fahrer den dunkel gekleideten Fußgänger zu spät und es kam zum Zusammenstoß. Der Senior prallte auf die Kühlerhaube und schleuderte dann mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe. Danach stürzte er stark blutend auf die Fahrbahn. Bei diesem Zusammenprall  erlitt der 70-Jährige nach ersten Erkenntnissen schwere Kopfverletzungen.

Der Fahrer dieses Fahrzeuges übersah den Fußgänger. Foto: Polizei

Der Rettungsdienst der Feuerwehr Wermelskirchen brachte ihn zur Versorgung in das örtliche Krankenhaus. Der Sachschaden an dem Renault wird auf 1.500 Euro geschätzt.