1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Corona in Wermelskirchen: 123 neue Fälle am Freitag

Pandemie-Entwicklung : 123 neue Corona-Fälle in Wermelskirchen am Freitag

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt am Freitag bei 762,9. Es gibt 123 neue Corona-Fälle in Wermelskirchen. Ab Montag wird in allen Impfstellen des Kreises wieder die Impfung mit Biontech für Personen unter 30 Jahren angeboten.

Im Rheinisch-Bergischen Kreis wurden am Freitag insgesamt 535 bestätigte Corona-Fälle bekannt, davon 123 Fälle in Wermelskirchen. Kreisweit sind 3486 Personen derzeit infiziert, in Quarantäne befinden sich 3906 Personen. In der Stadt gibt es derzeit 497 Infizierte, hier befinden sich 546 Personen in Quarantäne.

In den Schnellteststellen im Kreis wurden gestern insgesamt 14.092 Corona-Antigentests durchgeführt, wovon 277 Testergebnisse positiv waren.

17 Personen, die an Covid-19 erkrankt sind, befinden sich in einem Krankenhaus im Kreisgebiet in stationärer Behandlung, davon drei in intensivmedizinischer Betreuung und davon drei an einem Beatmungsplatz. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut Robert Koch-Institut (RKI) nun bei 762,9.

Laut DIVI-Intensivregister sind von 41 verfügbaren Intensivbetten 40 Betten belegt. Der Anteil der mit Covid-Patienten belegten Intensivbetten beträgt 7,5 Prozent.

Die Sieben-Tage-Inzidenz in NRW beträgt am Freitag 706,3. Die Sieben-Tage-Hospitalisierungsrate beträgt 3,77. Letztere gibt an, wie viele Menschen in einem Bundesland innerhalb einer Woche wegen Covid-19 in Kliniken aufgenommen wurden, umgerechnet auf 100.000 Einwohner.