1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Zwei Personen werden bei Kellerbrand in Mehrfamilienhaus verletzt

Further Straße in Neuss : Kellerbrand in Mehrfamilienhaus - zwei Personen verletzt

In der Nacht auf den 21. Januar wurde die Feuerwehr um 1.15 Uhr zu einem Brand auf der Further Straße in Neuss gerufen. Was bisher bekannt ist.

Die Rauchentwicklung wurde aus einem Kellerlichtschacht gemeldet, teilte die Feuerwehr mit. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte war die Straße auf der kompletten Breite verraucht, als Quelle konnte schnell ein Lichtschacht eines viereinhalb-geschossigen Wohnhauses ausgemacht werden.

 Ein Team unter schwerem Atemschutz wurde direkt zur Brandbekämpfung in den Keller geschickt, ein weiteres Team unter Atemschutz kontrollierte den stark verrauchten Treppenraum auf Personen. Eine Person im Dachgeschoss des Wohnhauses wurde, da die Wohnung verraucht war, über eine Drehleiter gerettet.

 Die 16 vor Ort befindlichen Bewohner des Hauses wurden alle durch den Rettungsdienst gesichtet, zwei der Bewohner wurden in ein Krankenhaus transportiert. Der Bereich der medizinischen Versorgung wurde durch einen leitenden Notarzt und die Besatzungen mehrere Rettungswagen gestellt, diese wurden unterstützt durch den Löschzug Grefrath und einen Rettungsbus derFeuerwehr Düsseldorf.

Nach Abschluss der Brandbekämpfung und der Lüftungsmaßnahmen konnten die Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren, die Brandstelle im Keller wurde von der Polizei für die Brandursachenermittlung beschlagnahmt und gesperrt.

 Im Einsatz waren die Löschzüge Furth, Grefrath und Stadtmitte sowie der hauptamtliche Löschzug. Der Löschzug Grimlinghausen stellte auf der Hauptwache den Grundschutz für die Stadt Neuss sicher.

(NGZ)