1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Stiftung Hombroich öffnet Raum im Anatol-Atelier

Zu Ehren des Künstlers : Stiftung Insel Hombroich öffnet Raum im Anatol-Atelier

Zu Ehren des verstorbenen Künstlers Anatol Herzfeld öffnet die Stiftung Insel Hombroich am Samstag den „Müller-Raum“ im Atelier Anatols.

Der Bildhauer Anatol wäre am Freitag, 21. Januar, 91 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass öffnet die Stiftung Insel Hombroich am Samstag, 22. Januar, den „Müller-Raum“ im Anatol-Atelier, das auf der Museumsinsel Hombroich liegt. In jenem Raum sind Skulpturen, Gemälde und andere Arbeiten des Künstlers zu sehen. Zwischen 12 und 15 Uhr empfängt der Künstler Jens Stittgen interessierte Besuchende und steht für Fragen zur Verfügung.

Anatol Herzfeld (1931 bis 2019) prägte mehr als 30 Jahre lang den Kulturraum Hombroich. Zusammen mit Gotthard Graubner, Erwin Heerich und Bernhard Korte gehörte er zur Gründungsriege um Karl-Heinrich Müller (1936–2007). Gemeinsam hatten sie die Vision, eine neue Synthese von Natur, Kunst und Leben zu verwirklichen. Bis zu seinem Tod kam Anatol fast täglich mit seiner Frau Erdmute nach Hombroich, wo er ein eigenes Atelier hatte und lebhaften Austausch mit Besuchenden pflegte. Seine Skulpturen aus Stein, Holz und Metall sind auch heute noch auf dem Gelände des Museums zu entdecken.