1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

VSF Amern vor dem Spiel beim 1. FC Mönchengladbach

Fußball-Landesliga : Auf die VSF Amern kommt etwas zu

Amerns Landesliga-Fußballer treten beim hoch gehandelten 1. FC Mönchengladbach an. Der ist besonders heimstark, während die VSF bislang auswärts schwächeln.

(heve) Wenn der VSF Amern in der Landesliga am Sonntag im dritten Auswärtsspiel der Saison beim 1. FC Mönchengladbach antritt, dürften statistisch gesehen die Rollen klar verteilt sein. Zwar stehen die Amerner derzeit mit neun Punkten sechs Plätze vor dem 1. FC, doch ein Blick auf die Heim- und Auswärtsbilanz beider Teams offenbart noch etwas ganz anderes.

Die Elf von Trainer Willi Kehrberg ist nämlich in der Ferne derzeit noch ohne Punktgewinn und zugleich auch noch ohne Torerfolg. Dabei trifft man dann ausgerechnet auf das Team, welches zu Hause bislang noch keinen Punkt abgegeben hat und auch noch kein Gegentor kassierte. Allerdings liegt die Mannschaft von Trainer Frank Mischkowski weit hinter den eigenen Erwartungen zurück und wird alles daran setzen, den dritten Heimerfolg einzufahren. Über die Schwere der Aufgabe weiß daher auch Amerns Trainer Willi Kehrberg Bescheid, der die Mönchengladbacher am Donnerstagabend im Kreispokal beim SC Victoria Mennrath beobachtete. „Da kommt was auf uns zu. Die Mönchengladbacher sind schon sehr spielstark und dominant“, so der VSF-Coach.

  • Daniel Kawohl (r.) war im ersten
    Fußball-Landesliga : Neue Selbstsicht beflügelt VSF Amern
  • Fußball-Landesliga : VSF Amern holen jungen Abwehrspieler
  • Amerns Karim Sharaf, hier links im
    Fußball-Landesiiga : VSF Amern gewinnen packendes Derby

Vor allem gilt es, Oguz Ayan Einhalt zu gebieten. Denn mit sieben Toren aus fünf Spielen steht der 24 Jahre alte Stürmer derzeit auf Platz eins in der Torjägerliste. Seine Bilanz aus den vergangenen zwei Jahren ist dabei schon bemerkenswert. In 71 Landesliga-Spielen gelangen ihm stolze 74 Treffer. Zu einem Duell mit dem Niederkrüchtener Gero Wolters kommt es dagegen nicht. Der 19 Jahre alte Abwehrspieler, der eigentlich schon in Amern zugesagt hatte, sich dann aber sehr zum Ärger der Amerner kurzfristig doch für einen Verbleib in Gladbach entschied, zog sich im Testspiel Anfang August gegen Fortuna Dilkrath einen Kreuzbandriss zu. Er fällt noch für Monate aus. 

Zum Personal Ausfälle: Wehner (Urlaub), Gorgs (Hochzeitsreise), Al Abboussi (Innenbandabriss), Caspers (erkrankt); Einsatz fraglich: Gotzen (Knie)