1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Nach dem Derby VSF Amern gegen ASV Süchteln

Fußball-Landesiiga : VSF Amern gewinnen packendes Derby

Wie schon so oft in der Vergangenheit fielen zwischen Amerns Landesliga-Fußballern und den Kollegen aus Süchteln viele Tore. Vor ein paar Wochen siegte der ASV im Niederrheinpokal 4:1, in der Liga gewannen die VSF knapp 3:2.

Packender hätte das Derby in der Fußball-Landesliga wohl nicht sein können zwischen dem VSF Amern und ASV Süchteln. Die zahlreichen Zuschauer im Rösler-Stadion genossen sichtlich das Spiel mit etlichen Torchancen. Am Ende hatten die Amerner mit 3:2 (1:0) knapp die Nase vorne. Die Süchtelner schafften es dabei erneut nicht, ihre zahlreichen Möglichkeiten zu nutzen. Ein Punkt wäre für sie verdient gewesen.

„Das Spiel hätten wir niemals verlieren dürfen. Wir haben einen Riesenaufwand betrieben und erneut unsere Torchancen nicht genutzt“, ärgerte sich Süchtelns Trainer Fabian Wiegers. Vor allem in den Schlussminuten entfachten die Gäste einen echten Sturmlauf, von dem sich der VSF nicht befreien konnte. Kai Schürmann scheiterte in der letzten Aktion des Spiels am gut aufgelegten VSF-Torwart Lars Bergner, der den Ball mit einem Wahnsinnsreflex noch so gerade eben von der Linie kratzen konnte. An Bergner war Nando Di Buduo in der 82. Minuten sogar mit einem Elfmeter gescheitert, wenig später setzte Di Buduo auch noch einen Kopfball an den Pfosten. Auch im gesamten Spiel zuvor war man vom Pech verfolgt und ließ eine Reihe an Möglichkeiten liegen. Immerhin bewies die Mannschaft Moral. Nachdem Amerns quirliger Stürmer Ken Sugawara (4.) und der starke Karim Sharaf (52.) zum 2:0 getroffen hatten, kam der ASV durch den Treffer von Philipp Cox (64.) nach einer Ecke zurück und verkürzte. Doppeltes Pech für Amern: Bei der Aktion, die zum Eckstoß führte, verletzte sich Max Gotzen am Knie und musste ausgewechselt werden.

  • Für Fabian Wiegers und den ASV
    Fußball-Landesliga : Beim ASV Süchteln gut angekommen
  • Eine typische Szene des Derbys: Reo
    Fußball : di Buduo dreht die Partie zugunsten des ASV Süchteln
  • In der ersten Runde des Niederrheinpokals
    Fußball-Landesliga : Landesliga-Derby verspricht viele Tore

Auch nachdem Sugawara (71.) mit einem Schuss aus der Kategorie „Tor des Monats“ auf 3:1 erhöht hatte, gab der ASV postwendend die Antwort und konnte durch Kai Schürmann (72.) erneut verkürzen. Mehr Tore wollten dann aber nicht mehr fallen. „Wir hätten bereits im ersten Durchgang das 2:0 vorlegen müssen, konnten uns am Ende dann nicht mehr befreien. Nachdem wir dann das 3:1 gemacht haben, hätte eigentlich nichts mehr passieren dürfen“, resümierte VSF-Coach Willi Kehrberg. Am Ende ist der Sieg der Hausherren sicherlich aufgrund der Schlussphase als etwas glücklich zu bewerten. Doch das junge VSF-Team hängte sich rein und hielt schlussendlich dem Druck in der Schlussphase stand.

Mit nun neun Punkten aus fünf Spielen können die Amerner in den kommenden Wochen ganz befreit aufspielen. Anders sieht die Lage allerdings beim ASV Süchteln aus, der bereits am Mittwoch schon wieder im Niederrheinpokal gegen den Oberligisten FC Kray gefordert ist. In die zweite Runde waren die Süchtelner übrigens durch einen 4:1-Sieg gegen Amern eingezogen.