1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen

Brüggen: Das bietet die lange Museumsnacht

Brüggen : Das bietet die lange Museumsnacht

Am 22. November gibt es Aktionen in der Burg und auch am Kreuzherrenplatz.

Zur „Langen Nacht der Museen“ am Freitag, 22. November, öffnet das Museum „Mensch und Jagd“ in der Burg Brüggen von 17 bis 21 Uhr.

Geplant sind im Innenhof und in der Burg viele Aktionen für Familien und Kinder: Stockbrot backen am Lagerfeuer im Innenhof, jeweils um 17.30 Uhr, 18.30 Uhr und 19.30 Uhr; Taschenlampenführungen, eine Verkleidungsbox mit Fotoaktion und eine Wichtelwerkstatt. Um 19 und 20 Uhr präsentiert Sebastian Bierbaums „Lieder am Lagerfeuer“ in der Ausstellung im zweiten Obergeschoss. Zur aktuellen Ausstellung „Lutra lutra, der Fischotter“ gibt es ein Fischotter-Quiz. Im Kultursaal sorgen die Abiturienten der Gesamtschule Brüggen mit Glühwein, warmem Apfelsaft, Würstchen und Waffeln für Stärkung. Wegen der Veranstaltung schließen Tourist-Info und Museum bereits um 14 Uhr.

In der Fußgängerzone, erstrahlt der „Brüggener Lichterglanz“. Die Läden öffnen bis 21 Uhr, um 18 Uhr wird die Weihnachtsbeleuchtung eingeschaltet. Das Programm am Kreuzherrenplatz: 17 Uhr: Flummies, 18.15 Uhr: Nachtwächter Blume und Magd Thekla; 19 Uhr: Die Flauteenies und um 19.30 Uhr der Chor der Schwalmtalzupfer.

Info Der Eintritt für Familien beträgt fünf Euro, für Erwachsene zwei Euro und für Kinder ein Euro. Wer älter ist als zehn Jahre, kann das Museum ohne Erwachsene besuchen.