Sparkassen-Filiale in Solingen mit REWE-Markt

Stadt-Sparkasse in Solingen: Filiale in Ohligs integriert REWE-Markt

Geldgeschäfte und Lebensmittel im ehemaligen Globus-Gebäude in Ohligs.

Die Stadt-Sparkasse Solingen wird in ihrer neuen Filiale in Ohligs im ehemaligen Globus-Gebäude einen Lebensmittelvollsortimenter wie vorgesehen mit in die Filiale integrieren. Auf der Suche nach einem geeigneten Partner dafür ist das Kreditinstitut nun fündig geworden: „Wir freuen uns, mit REWE Rahmati einen kompetenten Partner gefunden zu haben, der für hohe Qualität steht und für sein exklusives Konzept bekannt ist“, erklärt am Mittwoch der Vorstandsvorsitzende der Stadt-Sparkasse Solingen, Stefan Grunwald.

REWE Rahmati betreibt nach Angaben der Stadt-Sparkasse derzeit elf Märkte im Großraum Köln und überzeugt dort mit besonderen Angeboten wie Salat- oder Juicebars, großzügigen Weinabteilungen, Fischfeinkost oder frischem Sushi sowie durch ein außergewöhnliches Ambiente. REWE Rahmati wird am Ohligser Markt sein umfangreiches Einkaufsangebot als Ankermieter der Sparkasse auf einer Fläche von insgesamt 2145 Quadratmetern präsentieren.

Anfang dieses Jahres hatte die Stadt-Sparkasse Solingen das ehemalige Globus-Gebäude mit dem Ziel erworben, dort ihre neue Geschäftsstelle Ohligs zu bauen. Die beiden Ohligser Filialen an der Grünstraße und am Bremsheyplatz werden in dem Zusammenhang an dem neuen Standort an der Düsseldorfer Straße konzentriert, so dass dort – nach der Hauptstelle – die größte Sparkassen-Geschäftsstelle in der Klingenstadt entsteht. „Von Anfang an stand fest, dass wir dort auch einen Lebensmittelvollsortimenter integrieren werden“, sagt Sparkassen-Chef Stefan Grunwald und ergänzt: „Die Nachfrage der Ohligser nach fußläufgen Versorgungsmöglichkeiten ist groß und unsere Flächen eignen sich optimal dafür.“ Plan ist es, dass der REWE-Markt zeitgleich mit der Geschäftsstelle eröffnet. Das wird voraussichtlich Mitte 2020 sein.Geschäftsführer Marcel Rahmati freut sich auf Solingen: „Ohligs ist ein aufstrebender Stadtteil, in dem heute ein leistungsfähiger Vollsortimenter fehlt. Für uns ist der neue Standort mit seinem direkten Zugang zum Ohligser Markt äußerst attraktiv.“

  • Ohligs : Sparkasse plant mit Supermarkt

Der Bauantrag für den Gebäudeausbau soll noch in diesem Jahr gestellt werden. Im Erdgeschoss werden sich der REWE-Markt und die Sparkassen-Geschäftsstelle mit einem umfangreichen SB- und Service-Angebot auf modernstem Standard befinden, im Obergeschoss liegen die Beratungsräume des Geldinstituts. Ein Atrium wird für ein ansprechendes Tageslicht-Ambiente auf beiden Etagen sorgen, teilt die Stadt-Sparkasse mit.

Klar geregelt ist auch der Zugang zum ehemaligen Globus-Gebäude: Der erfolgt für Fußgänger über die Düsseldorfer Straße, Autofahrer nutzen die Einfahrt zur Tiefgarage an der Emscherstraße. Konkrete Gestaltungsentwürfe will die Stadt-Sparkasse voraussichtlich im Frühjahr kommenden Jahres vorstellen.

(uwv)