1. NRW
  2. Städte
  3. Rommerskirchen

Rommerskirchen: Volkshochschule startet in „Corona-Semester“

Bildung in Rommerskirchen : VHS startet in „Corona-Semester“

Wegen der Pandemie müssen sich die Teilnehmer auf Besonderheiten einstellen. Wenn Sportveranstaltungen ausfallen, sollen sie später nachgeholt werden.

(ssc) Mit vorsichtigem Optimismus, aber auch vorbereitet auf erschwerte Rahmenbedingungen und coronabedingte Eventualitäten startet die Volkshochschule (VHS) am 28. Januar in das neue Frühlingssemester. Der vorsichtige Optimismus bezieht sich vor allem auf das Sportangebot, das nur mit vor Ort anwesenden Teilnehmern abgehalten werden soll. Die Organisatoren bei der VHS gehen zunächst einmal davon aus, dass sie stattfinden. Das Hintertürchen: Stunden, die wegen des womöglich längeren Lockdowns ausfallen müssen, sollen im Anschluss an das Semesterende nachgeholt werden. Wer bereits einen Kurs gebucht hat und mit dieser Regelung nicht einverstanden ist, dem werden seine Gebühren zurückerstattet, teilt die Gemeinde mit. Anders wird bei den Vorträgen der Rechtsanwältin Ingeborg Heinze zu juristischen Fragen verfahren: Sie werden vorsorglich online gehalten.

Begonnen wird mit dem Kursus „Rundum fit“, der von der Diplom-Heilpädagogin, Tanzpädagogin und Bewegungstherapeutin Britta Koch geleitet wird. Stattfinden soll er in der Turnhalle am Nettesheimer Weg, 16 mal jeweils donnerstags von 20.15 bis 21.45 Uhr. Die Yoga-Kurse mit Mareike Brieger finden jeweils freitags insgesamt 15 mal statt, in der Deelener Turnhalle An St. Agatha 5.  Von 18 bis 19.15 Uhr geht es für Anfänger darum, langsam in die Yoga-Welt einzutauchen. Von 19.30 bis 20.45 Uhr folgt das Programm für Fortgeschrittene. Am selben Ort läuft ab 1. Februar montags von 20 bis 21.30 Uhr 15 mal der Taiji-Qigong-Kursus mit Übungen, die die Selbstheilungskräfte stärken und Entspannungs- wie Konzentrationsfähigkeit schulen. 

Über Vollmachten und Verfügungen (1.März), die juristisch korrekte Abfassung eines Testaments (3. Mai) oder den plötzlichen Eintritt eines Pflegefalls (21. Juni) informiert Ingeborg Heinze online jeweils von 18 bis 19.30 Uhr. Der Fortbildungskursus „Erste Hilfe am Kind“ am 7. und 8. Mai findet im VHS-Gebäude an der Langemarck-Straße in Dormagen statt und wendet sich an Übungsleiter, Tagespfleger und Erzieher. Dauerbrenner im Programm ist „Heilfasten in Theorie und Praxis“ mit Ulrike Sprenger. Geplant ist er im Familienzentrum Sonnenhaus (Giller Straße 2a). Termine: 17., 22., 24. Februar, 1. März, jeweils von 19 bis 20.30 Uhr.

Anmeldungen zu den Veranstaltungen sind nur schriftlich möglich. Details gibt es im neuen Programmheft, das u.a. in VR-Bank, Sparkasse und Marien-Apotheke ausliegt.