Kulturzentrum Rommerskirchen-Sinsteden: Kaffee-Seminare und Führungen

Kreiskulturzentrum in Rommerskirchen : Kaffee-Seminare und Führungen in Sinsteden

Von zwei Aktionen wird die Ausstellung „Kaffee in der Region – Gestern, heute, morgen“ ab 16. Januar im Kreiskulturzentrum Sinsteden begleitet.

Noch bis Montag, 13. Januar, hat das Kreiskulturzentrum in Sinsteden geschlossen. Ab Donnerstag, 16. Januar, wird in den Räumen an der Grevenbroicher Straße die Ausstellung „Kaffee in der Region – Gestern, heute, morgen“ gezeigt. Bis zum 19. April sind die Ausstellungsstücke im historischen Vierkanthof zu sehen. Im Mittelpunkt stehen die Herkunft des Kaffees und sein Weg nach Europa. Deutlich wird dabei der hohe Stellenwert des beliebten Getränks. Außerdem geht es um den Bezug zur Region sowie um Nachhaltigkeit sowohl beim Anbau als auch bei der Verarbeitung.

Im Rahmen der Kaffee-Ausstellung in Sinsteden finden mehrere Sonderveranstaltungen statt. So hat das Kreiskulturzentrum für Sonntag, 2. Februar, um 14 Uhr zur kostenlosen Familienführung eingeladen. Die Besucher erfahren, wie Kaffee zum Lieblingsgetränk der Deutschen wurde und welche historischen Stücke rund um die Kaffeezubereitung sich noch in den Haushalten im Rhein-Kreis Neuss finden. Die Führung, die auch für Kinder geeignet ist, dauert rund eine Stunde. Am Sonntag, 15. März, gibt es um 14 Uhr eine weitere Familienführung.

Ebenfalls am Sonntag, 2. Februar, bietet das Kulturzentrum Sinsteden von 15 bis 16.30 Uhr ein Kaffeeseminar zusammen mit der Kaffeemanufaktur Heilandt an. Die Teilnehmer verkosten verschiedene Sorten und können ihre Fragen rund um den Kaffee und seine Zubereitung stellen. Das Kaffeeseminar kostet 25 Euro pro Person. Auch für den 15. März ab 15 Uhr ist ein weiteres Seminar geplant. Interessierte melden sich per E-Mail unter info@kulturzentrum-sinsteden.de sowie unter 02183 7045 an. Weitere Informationen rund um das Kreiskulturzentrum Sinsteden gibt es im Internet unter www.rhein-kreis-neuss.de/kultur.

Wie beliebt das Heißgetränk ist, zeigt sich auch im großen positiven Besucher-Echo auf die beiden parallel angebotenen Ausstellungen im Kreismuseum Zons in Dormagen, die sich den Behältnissen für Kaffee (und Tee oder Kakao) widmen. Noch bis Sonntag, 12. Januar, sind dort „Volle Kanne! Design und Zweck eines Alltagsbegleiters“ und „Noch alle Teekannen im Schrank? Außergewöhnliche Teekannen aus der Sammlung Elke Koska“ zu sehen. Die Öffnungszeiten in Dormagen-Zons sind am Donnerstag und Freitag von 14 bis 18 Uhr sowie am Samstag und Sonntag von 11 bis 18 Uhr.