Gillbachschule in Rommerskirchen: Das DRK bildet Ersthelfer aus

Schule in Rommerskirchen : Das DRK bildet Ersthelfer an der Gillbachschule aus

Nicht nur Erwachsene, gerade Kinder sollten auf Verletzungsrisiken und das richtige Verhalten nach einem alltäglichen Unfall, auch auf dem Schulhof, vorbereitet sein. Dafür sorgt nun das Deutsche Rote Kreuz mit der Ausbildung von kleinen Ersthelfern an der Gillbachschule.

Denn diese Alltagszwischenfälle sind schnell geschehen, wie Stefan Nürnberg, Ausbilder beim DRK Grevenbroich, beschreibt: „Eine Situation, wie sie im Schulalltag nahezu alltäglich ist: Beim Spielen auf dem Schulhof stürzt ein Kind und trägt eine Schürfwunde davon.“

Für solche – kleineren – Verletzungen steht jetzt an der Rommerskirchener Gillbachschule ein Team von kleinen „Ersthelfern“ zur Verfügung. DRK-Ausbilder Stefan Nürnberg hat die Kleinen im Rahmen eines Projekts der Offenen Ganztagsschule nun ausgebildet. Schüler innen und Schüler der 2. bis 4. Klasse wurden altersgerecht über Unfallrisiken und Hilfsmöglichkeiten in Notfällen aufgeklärt. Ihnen wurden Kenntnisse zur Hilfeleistung vermittelt.

Eine entsprechende Ausrüstung hatte Nürnberg jetzt zur Gillbachschule mitgebracht, wo er sie in Anwesenheit von Bürgermeister Martin Mertens an die Schule überreichte: ein kindgerechter Rucksack mit Utensilien für die Erste Hilfe und entsprechende Westen, die die Ersthelferinnen und Ersthelfer direkt kenntlich machen. Für die Erwachsenen hatte Nürnberg eine Mappe mit entsprechenden Unterrichtsmaterialien mitgebracht. Bürgermeister Mertens betonte erfreut: „Die Überschrift ‚Kinder helfen Kindern‘ drückt schon aus, dass es hier um mehr geht, als kleine Wehwehchen zu beseitigen. Wenn Kinder lernen, sich gegenseitig zu helfen, ist ein großer Schritt getan.“ Er dankte dem DRK für „diese tolle Aktion“ an der Gillbachschule.

Mehr von RP ONLINE