1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberg: Adler-Disku - eine neue Diskussionsreihe im Schwarzen Adler

Genossenschaft Schwarzer Adler Vierbaum : „Es geht mir um die Diskussion“

Adler-Disku ist ein neues Format. Am Montagabend geht es um das Thema Frieden.

Die Genossenschaft Schwarzer Adler Vierbaum hat sich vorgenommen, neue Formate anzubieten. Neben der neuen Reihe „Pflug und Segen“ (sie beginnt am Samstag mit einem Konzert von Ingo Pohlmann) gibt es jetzt auch die „Adler-Disku“. Die RP hat darüber mit Genossenschaftsvorstand Fritz Wagener gesprochen.

Haben Sie sich verschrieben? Muss es nicht Adler-Disko heißen?

In der Adler-Disku am Montag geht es um die Ansicht von Eugen Drewermann. Foto: Hertgen, Nico (hn-)

FRITZ WAGENER Nein, „Disku“ steht für „Diskussion“. Meine Idee war es, einmal im Monat Raum zu bieten, um die ganze Bandbreite des Lebens zu sehen und zu besprechen.

Geht es etwas konkreter?

Es soll über Themen gesprochen und diskutiert werden, die unser Leben bestimmen und nachhaltig sind. Umwelt, Frieden, die Freude am eigenen Denken, die Lust am gemeinsamen Gestalten, Wirtschaftsthemen – alles ist möglich.

Also ein alltagsphilosophischer Ansatz. Wie sieht das in der praktischen Umsetzung aus?

Meistens zeigen wir einen Videovortrag, über den anschließend gesprochen wird. Jetzt werden Sie sagen, solche Videos kann sich jeder zu Hause im Internet anschauen. Aber mir geht es um die Diskussion. Darum, dass man mit anderen ins Gespräch kommt.

Droht da nicht das, was man Abend für Abend in Talkshows erlebt? Jeder hat seine Position und niemand rückt davon ab?

Es soll gerade keine Eingrenzung auf die Themen der Leitmedien geben, kein Pushen von Banalitäten, die für das eigene Leben ohne Bedeutung sind. Wer kommt und mit diskutiert, soll Neues an sich heranlassen und seine Meinung überdenken. Wir hatten schon einen Probelauf, und da hat das bereits ganz gut geklappt.

Laden Sie auch Referenten ein?

Ja, es soll auch Livevorträge geben, die allerdings durch Eintrittsgelder zu finanzieren wären.

Am Montag, 2. März, ab 19.30 Uhr, gibt es die zweite Adler-Disku. Was steht an und wer kann kommen?

Das Thema am Montag ist ein eindrucksvoller Friedensappell von Eugen Drewermann, der als katholischer Theologe suspendiert wurde, der seine Predigt- und Lehrerlaubnis verlor und schließlich aus der Kirche austrat. Er ist aus den Leitmedien verschwunden, aber er tritt so eindringlich und leidenschaftlich für den Frieden ein, dass es keinen unberührt lässt. Jeder ist dazu eingeladen. Der Eintritt ist frei.