Rheinberg: Brasilianische Variante der Wiesn-Königin

Rheinberg : Brasilianische Variante der Wiesn-Königin

Oktoberfest-Königin Bruna Ponchielli und ihre Prinzessinnen Vanessa Salvador und Bianca Tribess aus Blumenau zu Gast bei Underberg.

Wie eine richtige Königin sah die Brasilianerin Bruna Ponchielli mit Diadem, Schärpe und langem Gewand aus, als sie mit ihren Prinzessinnen Vanessa Salvador und Bianca Tribess das Underberg-Stammhaus besuchte. Die strahlende Bruna ist die amtierende Oktoberfestkönigin in Blumenau, die mit ihren beiden Prinzessinnen derzeit auf Deutschlandtour ist. Der Besuch des gerade eröffneten Oktoberfestes in München gehört zu den ersten Zielen ihrer Reise wie auch der Besuch der deutschen Partnerstadt Weingarten in Baden-Württemberg.

Bereits bei ihrer Ankunft in München wurden sie begeistert aufgenommen. Beim Umzug zur Festwiese heimsten die Majestäten viel Aufmerksamkeit ein. "Die Festzugteilnehmer dachten zunächst, dass sie aus dem deutschen Blumenau nahe München kommen", erzählt der Brasilianer Luiz Koerich, der den königlichen Deutschlandbesuch begleitet und zur Vila Germânica, den Organisatoren des Festes, gehört. Der gewisse Aha-Moment stellte sich dann ein, als vom brasilianischen Blumenau und dem dortigen Oktoberfest die Rede war.

Viele spannende Eindrücke nimmt Bruna nächste Woche mit nach Hause, wo das 34. Großereignis noch bevorsteht. Vom 4. bis zum 22. Oktober wird mit rund 600.000 Gästen gefeiert. Seit 1984 gibt es das beliebte Volksfest. Das Münchener Oktoberfest ist in Blumenau Vorbild. Gelebte Tradition wird bereits von der jungen Generation gepflegt. Das Reglement bei den Umzügen ist streng wie auch das entsprechende Trachten-Outfit, berichtet Luiz Koerich. Zum Fest gehört eine Eröffnungsparade, an der als Hingucker das historische Underberg-Mobil teilnimmt. Bevor allerdings die drei Botschafterinnen für das Blumenauer Oktoberfest in Amt und Würden traten, mussten sie die anspruchsvolle Jury überzeugen. "Wir hatten 19 Kandidatinnen", erzählt Koerich. Dr. Franz Ruder ergänzt: "Wert gelegt wird auf eine ansprechende sympathische Erscheinung." Die Majestäten arbeiten in der IT-Branche, als Biologin oder studieren. Nicht von ungefähr belegte Bruna den ersten Platz und erhielt den Titel Oktoberfestkönigin, die Zweit- und Drittplatzierten, Vanessa und Bianca, begleiten die junge Königin als Prinzessinnen.

Dass das brasilianische Blumenau auf eine perfekte internationale Präsentation Wert legt, versteht sich. 1850 gründete der deutsche Apotheker Hermann Blumenau mit Einwanderern die Stadt. Das Oktoberfest dort zählt nach München zum zweitgrößten der Welt. "Blumenau ist sich seiner deutschen Wurzeln bewusst und steht als ein Beispiel dafür, wie Deutsche im Ausland Tradition pflegen", sagt Koerich. Immerhin hat Blumenau rund 40 Schützenvereine.

Das Oktoberfest als Kopie zu bezeichnen, wäre falsch. Als typisch Deutsch gelten zwar die Paraden mit entsprechenden Trachtengruppen und die deutschen Gerichte. Die lateinamerikanische Lebensfreude sorgt für ein Alleinstellungsmerkmal. Dass der königliche Besuch im Underberg-Stammhaus Station macht, gehört ebenfalls zu einer liebgewordenen Tradition.

(RP)