Korschenbroich: Kommentar: Jetzt ist die Stadt gefordert

Korschenbroich : Kommentar: Jetzt ist die Stadt gefordert

Die Bahnhofs-Situation setzt Emotionen frei. Weit über 30 Jahre haben Stadt, Politiker und Vereinsvertreter Seite an Seite für den barrierefreien Ausbau der Bahnhöfe Korschenbroich und Kleinenbroich gekämpft.

Jetzt ist es endlich soweit: Der Ausbau rückt in greifbare Nähe, der Bewilligungsbescheid liegt der Deutschen Bahn bereits vor. Wenn planerisch alles passt, kann die Großbaustelle schon 2013 eingerichtet werden.

Dann heißt es für Anlieger und Fahrgäste, sich zunächst in Geduld zu üben. Sie müssen sich mindestens zwölf Monate und im schlimmsten Fall zwei Jahre mit Baulärm, Umleitungen und Behinderung arrangieren.

Aber es lohnt sich. Die beiden Bahnhöfe werden endlich den modernen Bedingungen angepasst. Alle profitieren davon. Jetzt ist die Stadt gefordert: Sie kann das über viele Jahre hinweg vernachlässigte Bahnhofsumfeld — speziell in Kleinenbroich — nutzbringend umgestalten. Zeit für eine angepasste Planung bleibt ihr noch!

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE