1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Leichtathletik: Björn Otto will weiter springen

Leichtathletik : Björn Otto will weiter springen

Mit der olympischen Silbermedaille soll noch lange nicht Schluss sein in der Stabhochsprung-Karriere von Björn Otto: "Eigentlich war der Plan, dass ich nach dieser Saison aufhöre. Aber dafür macht mir das zuviel Spaß", erklärte der 34 Jahre alte Straberger, der seit 1982 (!) für den TSV Bayer Dormagen startet, nach seinem Sieg bei "Berlin fliegt!" im Interview mit dem Fachblatt "leichtathletik". Otto weiter: "Mit Sicherheit springe ich auch nächstes Jahr noch.

Olympia in Rio wird 2016 natürlich Karneval pur werden. Aber so weit kann man in meinem Alters nicht planen." Auch zur aktuellen Diskussion um die Sportförderung nahm Otto Stellung: "Ich spüre schon Unterstützung durch den Staat, die Gesellschaft und den DLV. Man muss sich aber darüber im Klaren sein, dass man schnell aus der Förderung rausfällt, sobald man die Leistung nicht mehr bringt." Stabhochspringer hätten es etwas einfacher, weil sie öfter starten könnten als andere Athleten, "was sich natürlich auch finanziell auswirkt.

" Wobei Otto betont, dass er nicht des Geldes wegen seinen Sport ausübt: "Ich springe, weil es mir Spaß macht und wegen der Herausforderung. Aber der finanzielle Aspekt ist natürlich auch wichtig. Uns zahlt niemand was in die Rentenkasse, das müssen wir schon selbst tun" (alle Zitate aus Leichtathletik 34/2012). -vk

(NGZ/ac)