1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis
  4. Sport im Rhein-Kreis

Korschenbroich/Mönchengladbach: Bezirkskönig Keinath trägt Friedenskreuz

Korschenbroich/Mönchengladbach : Bezirkskönig Keinath trägt Friedenskreuz

"Friede sei mit dir!" Unter diesem Leitwort zogen in der Nacht zum Passionssonntag jetzt 600 Bruderschaftler aus dem Bezirksverband Mönchengladbach, Rheydt, Korschenbroich zum Marienheiligtum in Hehn, wo Bezirkspräses Pfarrer Johannes van der Vorst die Pilgermesse las.

Bezirksbundesmeister Horst Thoren fasste seine Gedanken zum Leitwort in einer kurzen Ansprache zusammen: "Die Ereignisse in Japan haben uns aufgerüttelt. Wir denken an die Opfer von Beben und Tsunami, fürchten die atomare Katastrophe. Und weil wir in Sorge sind, wie es weitergeht, ob unsere Atomkraftwerke sicher sind, im Nahen Osten ein neuer Krieg droht, die Euro-Krise Arbeitsplätze und Wohlstand gefährdet, verlieren wir an Zuversicht. Der Betgang der Bruderschaften soll uns Kraft geben, aus dem Glauben heraus das eigene Leben zu meistern und dem Nächsten voll Vertrauen Freund und Stütze zu sein."

Die Hauptpilgergruppe um Bezirkskönig Michael Keinath aus Herrenshoff – er trug das Friedenskreuz des Bezirksverbandes Mönchengladbach, Rheydt, Korschenbroich – hatte sich in Speick auf den Weg gemacht. Nach dem Gottesdienst kamen Schützen und Gäste zur Agape zusammen. Zu später Stunde wurde an den Grotten der Schlusssegen erteilt. Die Meditation hielt Heinz-Josef Esser vom Bruderrat.

Zur Nachtwallfahrt der Bruderschaften, 1983 neubegründet, kommen jeweils 600 Schützen nach Hehn.

(NGZ)