1. NRW
  2. Städte
  3. Rhein-Kreis

Kommunalwahl 2014: CDU bleibt stärkste Kraft im Kreistag

Kommunalwahl 2014 : CDU bleibt stärkste Kraft im Kreistag

Die CDU hat bei der Kreistagswahl 42,2 Prozent der Stimmen geholt und bleibt damit stärkste politische Kraft im Rhein-Kreis Neuss. CDU-Kreisvorsitzender Lutz Lienenkämper sprach von einem "soliden Ergebnis".

Allerdings beginnt nun die Suche nach Koalitionspartnern. Denn die schwarz gelbe Mehrheit im Kreistag ist dahin. Zusammen kommen CDU und FDP — die Liberalen holten 7,2 Prozent der Stimmen — auf 36 der insgesamt 74 Sitze. Lutz Lienenkämper kündigte für die kommenden Tage Sondierungsgespräche mit den im Kreistag vertretenen Parteien an. "Unser Ziel muss es sein, stabile Mehrheiten zu haben", sagte er.

Im Vergleich zur Kommunalwahl 2009 verlor die CDU rund 1,6 Prozentpunkte, die SPD konnte hingegen um 3,1 Prozentpunkte zulegen. Die Sozialdemokraten erreichten 25,7 Prozent und haben nun 19 Sitze im Kreistag. Bislang waren es 17. SPD-Kreisvorsitzender Klaus Krützen sprach von einem "guten Tag für die Sozialdemokratie" und zeigte sich hochzufrieden: "Die schwarz-gelbe Mehrheit im Kreistag ist gebrochen."

Drittstärkste Kraft wurden die Grünen mit 10,3 Prozent. Damit konnten die Partei ihre acht Sitze halten. Mit dem Ergebnis seiner Partei zufrieden ist FDP-Kreisvorsitzender Bijan-Djir Sarai — trotz deutlicher Verluste im Vergleich zu 2009, als die Liberalen 11,6 Prozent der Stimmen und neun Sitze im Kreistag holten. "Angesichts der schwierigen Situation, in der sich unsere Partei befindet, sind sieben Prozent für uns ein sehr gutes Ergebnis", sagte Djir-Sarai.

Klar ist, dass der Kreistag in Zukunft bunter wird: Auch AfD (drei Sitze), DieLinke (2), UWG (2), Aktive (1), Piraten (2) und Zentrum (1) werden vertreten sein.

(url)