Nach drei Jahren Kreis Kleve stellt wöchentliche Corona-Meldungen ein

Update | Kreis Kleve · Drei Jahre lang hat der Kreis Kleve Corona-Meldungen veröffentlicht. Zuletzt kamen sie nur noch wöchentlich, jetzt werden sie ganz eingestellt. Warum der Kreis Kleve den Schritt macht.

 Die nächste Impfkampagne im Kreis Kleve läuft - hier ein Impftermin in Goch.

Die nächste Impfkampagne im Kreis Kleve läuft - hier ein Impftermin in Goch.

Foto: Evers, Gottfried (eve)

Seit nunmehr drei Jahren meldet der Kreis Kleve Informationen zu den Corona-Infektionen im Kreisgebiet – gut zwei Jahre lang an zunächst sieben, dann an sechs Tagen in der Woche, seit Mai 2022 wöchentlich. Mit der neuen NRW-Coronaschutzverordnung wurden zum 1. Februar zahlreiche Test- und Isolationspflichten gelockert.

„Dies führt dazu, dass die Aussagekraft und Relevanz der dem Gesundheitsamt gemeldeten, mittels PCR-Test bestätigten Corona-Infektionen erneut deutlich sinkt“, heißt es aus dem Klever Kreishaus. Deshalb enden die regelmäßigen Meldungen des Kreises Kleve zu den Coronazahlen mit der heutigen Pressemitteilung. „Sollte sich die Infektionslage und die daraus resultierenden Konsequenzen für die Bürger erheblich ändern, wird der Kreis Kleve die regelmäßige Information der Öffentlichkeit wieder aufnehmen“, schließt die Mitteilung.

Die Zahlen im Überblick: Am Mittwoch, 1. Februar, meldete das Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG) insgesamt 121.892 bestätigte Corona-Infektionen im Kreis Kleve. Es wurden seit Mittwoch, 25. Januar, insgesamt 341 neue Infektionen gemeldet. Die 121.892 Indexfälle entfallen wie folgt auf die Städte und Gemeinden: Bedburg-Hau 4681 (+23 seit 25. Januar), Emmerich 9214 (+8), Geldern 15.193 (+72), Goch 11.913 (+28), Issum 5572 (+13), Kalkar 7143 (+19), Kerken 5165 (+4), Kevelaer 11.837 (+24), Kleve 17.698 (+80), Kranenburg 3315 (+8), Rees 9259 (+21), Rheurdt 2547 (+3), Straelen 7281 (+15), Uedem 2987 (+7), Wachtendonk 3201 (+7), Weeze 4886 (+9).

Aktuelle Fälle Von den insgesamt 121.892 bestätigten Corona-Fällen sind 1222 aktuell infiziert; 120.200 gelten als genesen. 470 Personen sind verstorben.

Inzidenz Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis lag am Mittwoch bei 102,3.