Tennis: RTC-Herren 40 verlieren wieder erst im DM-Finale

Tennis : RTC-Herren 40 verlieren wieder erst im DM-Finale

Ratingen (asch) Der Traum ist geplatzt: Die Tennis-Herren 40 verlieren zum zweiten Mal in Folge das Finale um die Deutsche Meisterschaft gegen TC BW Bohlsbach. Im entscheidenden Spiel in Augsburg war der Gegner mit 6:3 zu stark für das Team um Manager Daniel Meier.

Immerhin hatten es die Ratinger bei der Neuauflage des Vorjahresendspiels in die Doppel geschafft. Doch der 2:4-Rückstand nach den Einzeln war eine zu große Hypothek. Nicolas Kiefer verlor sein Duell gegen Alexander Waske überraschend deutlich 3:6, 5:7; auch der Deutsche Meister Marc Leimbach unterlag dem Ex-ARP-Profi Jiri Novak 3:6, 6:3 und 6:10. Die Punkte für die Ratinger in den Einzeln holten Arnaud Magnin (6:3, 6:2) und Stefan Koubek gegen David Prinosil (6:4, 2:6, 10:3). Besonders bitter war die Niederlage von Jörn Renzenbrink: Der führte 6:4 und 2:1 gegen Marcus Hilpert, musste dann jedoch verletzt aufgeben. Bei einem Sieg des Ex-Profis wären die Ratinger mit einem 3:3 in die Doppel gegangen.

So war das Aus nach Niederlagen von Leimbach/Kegel und Dick Norman/Michael Veeser besiegelt. Nicolas Kiefer und Stefan Koubek mussten ihr Doppel nicht mehr zu Ende spielen. Im Halbfinale hatte sich der RTC noch 7:2 gegen Ausrichter Augsburg durchgesetzt.