1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen
  4. Lokalsport

Handball: TVR II stellt sich auf Abstiegskampf ein

Handball : TVR II stellt sich auf Abstiegskampf ein

Trainer Niklas Vogel bleibt am Start, die Mannschaft wurde deutlich verjüngt.

In der Stimme von Sebastian Schäper hört man viel Begeisterung, wenn der erfahrene Kreisläufer über die Saison-Vorbereitung seines TV Ratingen II spricht. Es geht in die zweite Saison der Handball-Landesliga. „Wir stellen uns wieder auf einen ähnlich harten Abstiegskampf ein wie in der letzten Saison, denn die Konkurrenz ist bestimmt nicht schwächer geworden“, so der Ur-TVer. „Wir werden ihn aber meistern. Unsere Mannschaft ist verjüngt, alles Spieler aus den eigenen Reihen, alle sind mit viel Ehrgeiz dabei.“

So auch Trainer Niklas Vogel in seiner dritten Saison. Er hatte erhebliche Bedenken, dass er es nach dem Aufstieg der Fortuna, wo er angestellt ist, zeitlich nicht mehr schaffen kann. Die Ratinger haben das Problem aber intern gelöst. Auch die dritte Mannschaft, die in die Bezirksliga aufgestiegen ist, hat mit Christian Zietz und Marc Mührmann vorzügliche Übungsleiter. Sie alle helfen mit, wenn Bedarf besteht.

Martin Zietz ist nicht mehr dabei. Er spielt künftig in einer dem TV angeschlossenen Hobbymannschaft Fußball, wo altgedienten TVer wie Manni Brunke und Stefan Oberwinster der Kugel nachjagen. Dafür kommen fünf A-Junioren hoch: Cedrik Schmitz, Torwart Sebastian Götze, Henning von der Groeben, Felix Pohlmeyer und Arne von Zedlitz. Götze muss sich dann gegen den Routinier Raphael Vorberg und den ehrgeizigen Max Raukamp durchsetzen. Es ist aber damit zu rechnen, dass einer des Trios an die „Dritte“ runter gereicht wird. „Die Jungs müssen spielen, alles andere bringt sie nicht weiter“, so Schäper.

  • Lokalsport : Neuling TVR II ist endlich in der Handball-Landesliga angekommen
  • Lokalsport : Nach Rückzug von Rheydt hält TVR-Zweite die Landesliga
  • Lokalsport : TV Ratingen II ärgert sich über unflexible Essener

Das gilt übrigens auch für die genannten A-Junioren, denn der Reserve-Kader ist mit 18 Feldspielern groß. Dennis Riebe hat in der letzten Saison auch immer in der Mannschaft gespielt (Zweite, Dritte), wo Platz frei war und nun lässt dieses Talent tolle Fortschritte erkennen, wie Schäper zu berichten weiß.

Die Landesliga-Heimspiele der Reserve finden wieder am Europaring samstags um 20 Uhr statt, also nach der „Ersten“. Beim Landesliga-Auftakt geht es am 9. September zu Grün-Weiß Werden (11 Uhr), Heimauftakt ist am 15. September um 20 Uhr gegen DJK Altendorf.