1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Bürgeverein Isenbügel stellt sich neu auf

Rührige Truppe : Isenbügel: Kultur und Bürgersinn

Der Förderverein der Dorfkirche und der Bürgerverein engagieren sich weiterhin. Am Samstag gibt es einen Klavierabend mit der Pianistin Violina Petrychenko.

(RP/köh) Der Stadtteil Isenbügel verfügt gleich über zwei Institutionen, die das Geschehen am Ort begleiten und bereichern. Beide bleiben auch und gerade in Corona-Zeiten aktiv. So freut sich der Förderkreis Dorfkirche Isenbügel, am Samstag, 19. September, um 19 Uhr in der Dorfkirche einen Klavierabend mit der Pianistin Violina Petrychenko präsentieren zu dürfen.

Die Pianistin Violina Petrychenko sieht ihre Mission darin, ukrainische Musik und Kultur bekannter zu machen. In ihrer Heimatstadt Saporoschje begann sie ihre Ausbildung in Musikwissenschaft und als Pianistin. Ihr Studium führte sie nach Kiew, Weimar, Köln und Essen. Drei CD-Einspielungen widmete sie ukrainischen Komponisten des 20. Jahrhunderts. Violina Petrychenko erhielt bereits zahlreiche Auszeichnungen, Stipendien und Förderpreise und blickt auf eine sehr aktive Konzerttätigkeit zurück. Sie hat mehrmals für Deutschlandradio Kultur sowie Radio und Fernsehen gespielt. Der Förderkreis der Dorfkirche Isenbügel ist es gelungen, diese herausragende Künstlerin für einen Klavierabend zu gewinnen.

  • Ingo Roza wird am Samstag an
    Wendehammerkonzert : Dudelsack-Experte tourt durch die Stadt
  • Klavierkonzert Tamar Beraia
    Weitere Veranstaltungen in Leverkusen im September : In Bayer Kultur ist wieder Musik drin
  • Elf Jahre saß Ben Klar für
    Parteihochburgen in Düsseldorf : „Flingern-Süd ist kein privilegierter Stadtteil“

Das Publikum darf sich auf einen Musikbogen freuen, der von Ludwig van Beethovens Liederzyklus „An die ferne Geliebte“, über die „Fantasiestücke“ von Robert Schumann bis hin zu den russischen und ukrainischen Komponisten Sergej Rachmaninov, Alexander Skrjabin und Ihor Schamo reicht. Dieser Konzertabend verspricht eine besonders lyrische und poetische Stimmung, die geprägt ist durch die musikalischen Miniaturen, die alle das Siegel des Künstlerischen und Edlen tragen.

Bei der zweiten Isenbügeler Institution, dem Bürgerverein, gab es kürzlich eine Stabübergabe. Der bisherige Vorsitzende Franz-Josef Artz hat nach 25 Jahren Tätigkeit im geschäftsführenden Vorstand und elf Jahren als Vorsitzender des Bürgervereins Isenbügel bei der Mitgliederversammlung nicht erneut für dieses Amt kandidiert, um das Amt in jüngere Hände zu legen.

Bei der Mitgliederversammlung wurde seine bisherige Stellvertreterin, Dr. Janine Funke, einstimmig zur neuen Vorsitzenden gewählt. Gemeinsam mit dem neuen stellvertretenden Vorsitzenden Bernd Mellinghaus sowie dem Gesamtvorstand werden sie sich weiterhin im Bürgerverein für die Gemeinschaft und die Interessen im Stadtteil einsetzen.