Kiew: Aktuelle News zur Hauptstadt der Ukraine und dem Ukraine-Krieg

Kiew: Aktuelle News zur Hauptstadt der Ukraine und dem Ukraine-Krieg

Foto: Shutterstock/Diego Grando

Kiew

Ukraine hofft auf Generatoren und Abwehrwaffen

Vor KriegswinterUkraine hofft auf Generatoren und Abwehrwaffen

Die Ukraine steht vor einem harten Kriegswinter mit eingeschränkter Energieversorgung. Deshalb hofft das Land auf technische Hilfe aus dem Westen. Moskau dementierte indes Gerüchte, wonach ein Abzug der Truppen aus dem AKW Saporischschja bevorsteht.

30 Jahre Aktion Tschernobyl in der Stadt

Gäste im Ludgerustreff Heiligenhaus30 Jahre Aktion Tschernobyl in der Stadt

Unter denkbar traurigen Vorzeichen steht der runde Geburtstag einer Heiligenhauser Institution. Zu feiern gibt es dennoch drei Jahrzehnte enge Verbundenheit mit der Ukraine.

Burgfrieden in Kiew wird brüchig

Selenskyj gegen KlitschkoBurgfrieden in Kiew wird brüchig

Seit neun Monaten wehrt sich die Ukraine gegen den Angriff aus Russland. Der Zusammenhalt ist groß - eigentlich. Nun aber gibt es erstmals wieder innenpolitischen Zwist - zwischen Präsident Selenskyj und Kiews Bürgermeister Klitschko.

Selenskyj kritisiert Klitschkos Arbeit in Kiew

„Es gibt es viele Beschwerden“Selenskyj kritisiert Klitschkos Arbeit in Kiew

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat die Arbeit der Kiewer Stadtverwaltung bei der Schadensbehebung nach den massiven russischen Angriffen auf die Energieversorgung kritisiert. Er erwarte vom Büro des Bürgermeisters Qualitätsarbeit.

Russland beschießt befreite Stadt Cherson erneut mit Raketen

Mehrere Tote und VerletzteRussland beschießt befreite Stadt Cherson erneut mit Raketen

Durch russischen Beschuss auf die südukrainische Stadt Cherson sind am Donnerstag mehrere Menschen verletzt und getötet worden. Auch am Freitag geriet die Stadt unter Beschuss. Im Rest des Landes wird derweil die Stromversorgung langsam wiederhergestellt.

Putin trifft Mütter toter Soldaten in Moskau

“Teilen ihren Schmerz“Putin trifft Mütter toter Soldaten in Moskau

Russlands Präsident Putin trifft aktuell die Mütter getöteter und derzeit kämpfender Soldaten. Die Zerstörung ukrainischer Infrastruktur durch russische Angriffe ist für Kiew derweil ein Anlass, noch enger zusammenzurücken. Kanzler Scholz bekräftigt die deutsche Unterstützung für die Ukraine „solange wie nötig“.

„Fühlen Sie sich jederzeit eingeladen, zu einem Besuch nach Kiew zu kommen“

Vitali Klitschko schickt Dankesbrief in den Kreis Heinsberg„Fühlen Sie sich jederzeit eingeladen, zu einem Besuch nach Kiew zu kommen“

Das Verkehrsunternehmen Westverkehr hatte im Sommer vier Linienbusse nach Kiew geschickt. Nun hat Bürgermeister Vitali Klitschko sich persönlich bedankt – und den Geschäftsführer in die ukrainische Hauptstadt eingeladen.

Bewohner von Kiew trotzen Entbehrungen

Ohne Strom und WasserBewohner von Kiew trotzen Entbehrungen

Russlands Angriffe auf die Energieversorgung der Ukraine treffen vor allem Zivilisten. In vielen Landesteilen leiden die Menschen unter Kälte und Dunkelheit. Derweil will Polen ein von Deutschland angebotenes Flugabwehrsystem für die Ukraine. Aber es gibt einen Haken.

„Putins Rechnung wird nicht aufgehen“

Eine Begegnung mit Vitali Klitschko„Putins Rechnung wird nicht aufgehen“

Bürgermeister Vitali Klitschko und den Menschen in Kiew steht ein harter Winter bevor. Der ehemalige Box-Champion gibt sich aber kämpferisch wie eh und je.

Ukraine beklagt Tote und Verletzte bei russischen Raketenangriffen

Auch Tote gemeldetUkraine beklagt Tote und Verletzte bei russischen Raketenangriffen

Seit den Rückschlägen im Kampfgebiet attackiert Russland die Ukraine immer wieder massiv aus der Luft. Strom und Heizwärme fallen aus, in der Hauptstadt ist die Wasserversorgung unterbrochen. Kiews Bürgermeister Klitschko befürchtet einen schlimmen Winter.

Kempener planen nächsten Hilfstransport in die Ukraine

Förderverein St. Josef bittet um UnterstützungKempener planen nächsten Hilfstransport in die Ukraine

Die Kempener Heribert Welter und Markus Dohmen haben inzwischen fünf Transporte in die Ukraine organisiert. Am 21. Dezember soll es wieder losgehen – auch Sachspenden werden gern angenommen.

„Deutschland wollte vor Krieg schnelles Aufgeben der Ukraine“

Ex-Premier Boris Johnson„Deutschland wollte vor Krieg schnelles Aufgeben der Ukraine“

Die Bundesregierung soll nach Aussage des britischen Ex-Premierministers Boris Johnson vor Beginn des russischen Krieges gegen die Ukraine für eine rasche Aufgabe des angegriffenen Landes plädiert haben.

Angriffskrieg stürzt Ukraine in Energienot

EU hilft mit MilliardenAngriffskrieg stürzt Ukraine in Energienot

Die russischen Raketenangriffe der vergangenen Wochen haben „kolossale Zerstörungen“ an Kraftwerken und Stromnetzen der Ukraine angerichtet. Kiew versucht, mit den Reparaturen hinterherzukommen.

Wankumer hilft Kindern in der Ukraine

Gesucht werden noch TransportmöglichkeitenWankumer hilft Kindern in der Ukraine

Hans Druyen reaktiviert alte Kontakte aus seiner früheren beruflichen Tätigkeit. Die Spendenbereitschaft ist groß. Ein Problem ist, Fahrzeuge und Fahrer für die Transporte zu finden.

Polizei durchsucht Kiewer Kloster wegen Verdacht auf russische Sabotage

Krieg in der UkrainePolizei durchsucht Kiewer Kloster wegen Verdacht auf russische Sabotage

In der ukrainischen Hauptstadt haben Polizei und ein ukrainischer Geheimdienst das berühmte 1000 Jahre alte Kiewer Höhlenkloster durchsucht. Der Grund: Verdacht auf russische Spionage.

Kiew ruft Bewohner Chersons zum Umzug in „sicherere Regionen“ auf

Infrastruktur in der UkraineKiew ruft Bewohner Chersons zum Umzug in „sicherere Regionen“ auf

Die ukrainische Regierung hat die Bewohner der schwer zerstörten Stadt Cherson aufgerufen, im Winter in Regionen mit besserer Infrastruktur zu ziehen. Doch nicht nur dort ist das Stromnetz schwer beschädigt.

Ukraine teilt Entdeckung von vier russischen „Folterstätten“ mit

Befreites ChersonUkraine teilt Entdeckung von vier russischen „Folterstätten“ mit

Ukrainische Ermittler haben nach der Rückeroberung von Cherson nach eigenen Angaben vier von den russischen Besatzern genutzte Folterstätten entdeckt. Demnach wurden insgesamt vier Gebäude ausgemacht, in denen die „russischen Besatzer Menschen illegal festgehalten und brutal gefoltert“ haben sollen.

Akw Saporischschja erneut massiv unter Beschuss

IAEA „extrem beunruhigt“Akw Saporischschja erneut massiv unter Beschuss

Auf das ukrainische Atomkraftwerk Saporischschja hat es offenbar erneut militärische Angriffe gegeben. Auf dem Akw-Gelände sei es zu „gewaltigen Explosionen“ gekommen, teilte der Chef der Internationalen Atomenergiebehörde am Sonntag mit.

Andrij Melnyk ist jetzt Vizeaußenminister der Ukraine

Ehemaliger Botschaft in DeutschlandAndrij Melnyk ist jetzt Vizeaußenminister der Ukraine

Nach seiner Demission hat der frühere ukrainische Botschafter in Deutschland eine neue Aufgabe: Andrij Melnyk ist nach eigenen Angaben nun Vizeaußenminister seines Landes.

Raketeneinschlag in Polen wird weiter untersucht

Mehr Angriffe von RusslandRaketeneinschlag in Polen wird weiter untersucht

Der Einschlag einer Rakete in Polen hat Befürchtungen vor einer weiteren Eskalation des Ukraine-Kriegs geschürt. Die Ermittlungen zu dem Vorfall dauern an, die Ukraine will eigene Experten schicken. Russland setzt seine Raketenangriffe fort.

Ukrainische Polizei findet in Cherson Folterkammern und Gräber

Nach dem Ende der russischen BesatzungUkrainische Polizei findet in Cherson Folterkammern und Gräber

Nach dem Ende der russischen Besatzung in Cherson hat die ukrainische Polizei dort wie in anderen befreiten Gebieten Hinweise auf mutmaßliche Verbrechen gefunden. An elf Orten seien Menschen gefangengehalten worden.

Ein kleiner Judoka gegen Putin

Banksy-Werke in der UkraineEin kleiner Judoka gegen Putin

Mehrmals schon ist Banksy in Krisengebieten aktiv geworden. Nun hat er mehrere Werke in der Ukraine hinterlassen. In dem kriegsgeplagten Land stößt sein Besuch auf Begeisterung.

Art Cologne beginnt mit rund 190 Galerien und Händlern

Kunstmesse in KölnArt Cologne beginnt mit rund 190 Galerien und Händlern

Die Art Cologne ist eine Institution auf dem internationalen Kunstmarkt. 2021 fand sie unter speziellen Bedingungen nach einer Corona-Pause statt - 2022 könnte weitere Normalität zurückkehren. Es werden auch mehr Aussteller erwartet.

Sieben Millionen Haushalte in der Ukraine sind ohne Strom

Nach russischen LuftangriffenSieben Millionen Haushalte in der Ukraine sind ohne Strom

Die russischen Angriffe auf zivile Infrastruktur in der Ukraine hatten zuletzt etwas nachgelassen. Nach dem Verlust von Cherson ist es damit jetzt offenbar vorbei. Doch Präsident Selenskyj macht seinen Leuten Mut.

Biden und Xi verurteilen russische Atomwaffen-Drohungen gegen Kiew

Atomkrieg sollte niemals geführt werdenBiden und Xi verurteilen russische Atomwaffen-Drohungen gegen Kiew

Die Präsidenten der zwei größten Wirtschaftsmächte der Welt sind sich einig, dass „ein Atomkrieg niemals geführt werden sollte“. Dennoch gab es auch Kritik an Chinas Taiwan-Politik.