1. NRW
  2. Städte
  3. Ratingen

Betrunkener Autofahrer flieht nach Unfall Richtung Heiligenhaus

Mit 1,5 Promille : Betrunkener Autofahrer flieht nach Unfall

Der 56-jährige Mann hatte in Velbert einen Unfall verursacht, war aber dennoch weiter gefahren. Zeugen informierten daraufhin die Polizei.

(RP) Gefesselt brachte die Polizei am späten Mittwochabend einen betrunkenen Autofahrer zur Wache in Velbert, der zuvor einen Unfall verursacht hatte und dann trotz erheblicher Schäden mit seinem Wagen einfach weitergefahren war.

Gegen 22.30 Uhr war der Polizei ein Verkehrsunfall mit Flucht gemeldet worden. Verkehrsteilnehmer hatten einen anthrazitfarbigen BMW beobachtet, der den Flandersbacher Weg in Velbert, aus Richtung Wülfrath kommend, bergauf in Fahrtrichtung Autobahn A44 befahren hatte. In den Serpentinen, in einer Linkskurve in Höhe der Hausnummer 107, war der insgesamt unsicher fahrende BMW nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und seitlich in die dortige Leitplanke geprallt. Trotz erheblichen Sachschadens setzte der Fahrer seine unsichere Fahrt in deutlichen Schlangenlinien fort.

Die Zeugen alarmierten über Notruf sofort die Polizei und konnten dieser das Kennzeichen des BMW benennen und berichten, dass der stark beschädigte Wagen auf die B 227 in Richtung Heiligenhaus abgebogen war. Um 22.38 Uhr entdeckte eine Streifenwagenbesatzung den gesuchten BMW in Heiligenhaus auf der Velberter Straße.

  • (Symbolbild)
    Landstraße in Büttgen : Auto überschlägt sich – Fahrer unter Alkoholeinfluss
  • Neun Strafanzeigen wegen Fahrens unter Drogeneinfluss
    Negativrekord in Wülfrath : Drogen am Steuer: Neun Anzeigen in nur einer Woche
  • Am Telefon meldete sich zuerst eine
    Schock-Anruf in Mönchengladbach : Trickbetrügerinnen: „Ihr Kind hatte einen Unfall“

Auf sämtliche Haltezeichen des verfolgenden Streifenwagens reagierte der Fahrer zunächst nicht. Nur mit Unterstützung durch einen weiteren Streifenwagen konnte die gefährliche Fahrt noch vor dem Ortseingang Velbert in Höhe einer dortigen Tankstelle gestoppt werden. Bei der Kontrolle weigerte sich der Fahrer das Fahrzeug zu verlassen. Der Mann wurde zwangsweise aus dem Fahrzeug geholt, gefesselt und zur Polizeiwache in Velbert gebracht. Ein dort durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,5 Promille.

Bei der Sicherstellung des stark beschädigten BMW und bei der Unfallaufnahme am Flandersbacher Weg summierte sich ein  Gesamtsachschaden in Höhe von mindestens 10.000 Euro.