Wahlen in Ratingen : Stadt sucht noch Helfer für die Kommunalwahl

Die Einsatzzeit liegt zwischen 7.15 und 18 Uhr. Gesucht werden insgesamt 816 Personen, um die 96 Wahllokale zu besetzen (72 Urnenwahl- und 24 Briefwahl-Lokale). Die Einsatzzeit am Wahltag tagsüber wird direkt im Wahllokal geregelt und liegt zwischen 7.15 und 18 Uhr.

(kle)  Der Countdown läuft. In rund zwei Monaten finden die Kommunalwahlen statt, bei der Stadtverwaltung laufen die Vorbereitungen für die Durchführung der Wahlen am Sonntag, 13. September, und eine mögliche Bürgermeister-Stichwahl am Sonntag, 27. September, auf Hochtouren. Um die Kommunalwahlen durchführen zu können, ist die Stadt vor allem auf die Mithilfe von vielen ehrenamtlichen Wahlhelferinnen und -helfern angewiesen. Gesucht werden insgesamt 816 Personen, um die 96 Wahllokale zu besetzen (72 Urnenwahl- und 24 Briefwahl-Lokale). Die Einsatzzeit am Wahltag tagsüber wird direkt im Wahllokal geregelt und liegt zwischen 7.15 und 18 Uhr.

Ab 18 Uhr sind dann alle Hände gefragt, wenn die Stimmauszählung beginnt. Neben einer finanziellen Vergütung – für den Wahlvorstand und die Vertretung gibt es 60 Euro, für den Schriftführer 50 Euro und für einen Beisitzer 40 Euro – erhalten alle Wahlhelferinnen und -helfer natürlich eine Einweisung in ihre Tätigkeit vor dem Wahltermin. „Neulinge“ sind willkommen. Interessierte benötigen zwar keine Vorkenntnisse, sie müssen jedoch wahlberechtigt sein. Das heißt: Sie müssen am Wahltag, 13. September 2020, das 16. Lebensjahr vollendet haben und die deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedstaates besitzen.

Bei Interesse oder Rückfragen steht das Wahlteam des Bürgerbüros unter Tel. 02102/ 550-3236, -3276 oder -3235 zur Verfügung. E-Mail: buergerbuero@ratingen.de.