1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: Zoom-Vortrag des Geschichtsvereins über Hans Aldermann

Bergischer Geschichtsverein in Radevormwald : Digitaler Vortrag über Hans Aldermann und die Nachkriegszeit

Lutz Aldermann, der Sohn des ersten BM-Redakteurs für Radevormwald, wird unter anderem historische Fotos seines Vaters aus der Zeit des Wiederaufbaus und des Wirtschaftswunders präsentieren.

Die Radevormwalder Abteilung des Bergischen Geschichtsverein hatte zu Beginn des Jahres angekündigt, das Jahresprogramm 2020, das wegen der Pandemie nicht realisiert werden konnte, auf 2021 zu verschieben. Weil aber Präsenzveranstaltungen noch nicht möglich sind, werden die nächsten Vorträge online über Zoom stattfinden.

Den Anfang macht am kommenden Freitag, 14. Mai, um 19.30 Uhr ein Vortrag von Lutz Aldermann. Der Titel „Radevormwald: Zerstörung, Wiederaufbau, Zeit des Wirtschaftswunders – Historische Aufnahmen von Hans Aldermann, dem ersten Reporter der Bergischen Morgenpost in Radevormwald“. Hans Aldermann konnte 1945 nach acht Jahren seinen Traumberuf ergreifen und Journalist werden. Während des Dritten Reichs war ihm das verwehrt worden, weil er nicht in die Partei der Nationalsozialisten eintreten wollte. Erst als die Alliierten seine Gestapo-Akte fanden, aus der deutlich hervorging, dass er dem NS-Regime gegenüber kritisch eingestellt gewesen war, wurde er einer der ersten Redakteure der „Rheinischen Post“ und war ab dem 24. Oktober 1949 für die Lokalausgabe der „Bergischen Morgenpost“ in Radevormwald verantwortlich. Historische Aufnahmen aus den ersten 10 Jahren der Zeitung werden gezeigt und kommentiert.

  • Schrauben – die Chips des Industriezeitalters.
    Rundgang in Leverkusen : Mit dem Geschichtsverein zur ehemaligen Schraubenfabrik
  • Was mache ich, damit die Energiekosten
    Steigende Energiekosten und Fördermöglichkeiten : Vorträge zu energieeffizienten Wohngebäuden
  • Hans-Peter Meyer wurde 84 Jahre alt.
    Im Alter von 84 Jahren gestorben : Abschied von Hans-Peter „dem Bergischen“ Meyer

Der Geschichtsverein lädt alle Interessierten sein, sich am Freitag über Zoom einzuwählen und zwar über https://zoom.us/j/97219139687?pwd=aDBnSDNFc1RpT3Jham9kMkp2eXVCUT09

Meeting-ID: 972 1913 9687. Der Kenncode lautet 975561. Direkt zum Vortrag verlinken können sich Teilnehmer, wenn sie die Homepage des Geschichtsvereins unter www.bgv-radevormwald.de aufrufen.

(s-g)