1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: Deutsches Rotes Kreuz (DRK) Oberberg gründet Drohnenstaffel

Personensuche in Radevormwald : Deutsches Rotes Kreuz Oberberg gründet eine Drohnenstaffel

Ob Personensuche, Übersichtsaufnahmen zur Lageerkundung oder die Suche von Brandnestern für die Feuerwehr – die Einsatzszenarien für die neugegründete Drohnenstaffel des DRK Oberberg sind vielschichtig.

Dank neuester Technik können die Spezialisten des DRK sowohl Livebilder von einer Drohne übertragen, als auch die Videos aufzeichnen. Hinzu kommt die Möglichkeit, dank einer Wärmebildkamera Personen auch im Dunklen aufzufinden oder Brandnester ausfindig zu machen, berichtet Johannes Ufer, Pressesprecher im Einsatzdienst des DRK Oberberg. Mit einer integrierten Lautsprecheranlage könne außerdem zu Personen, die in unwegsamem Gelände verunglückt sind, Kontakt aufgenommen werden.

„Wir können nicht nur im Oberbergischen Kreis unterstützen, sondern stehen auch landesweit zur Verfügung“, sagt Laura-Jane Schwarze, Leiterin der Drohnenstaffel. Der Alarm erfolge über die Kreisleitstelle oder die DRK-Kreisleitung. Nach erfolgtem Alarm rücken mindestens eine Führungskraft, ein Pilot und ein sogenannter Spotter, der die Luftraumüberwachung übernimmt, aus.

Dank modernster Technik ist es den Einsatzkräften sogar möglich, die Bilder live in einen Einsatzleitwagen zu übertragen. Die Staffel befindet sich aktuell im Aufbau, weshalb noch viele Übungen und Ausbildungen vor den ehrenamtlichen Kräften stehen. Dennoch kann die Staffel ab sofort in den Einsatz gebracht werden, kündigt Ufer an.