1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald Andheri-Spendenaufruf ist erfolgreich

Hilfsaktion in Radevormwald : Andheri-Spendenaufruf ist erfolgreich

Das Organisationsteam ist überrascht: Bisher sind bereits 3500 Euro gespendet worden. Spendenaktion läuft noch bis Ende November. Unterstützt werden Andheri-Projekte in Nordindien.

Der traditionelle Andheri-Basar der katholischen Kirchengemeinde, der seit 51 Jahren stattfindet, wurde aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt. Die Organisatoren des Basars riefen deswegen zu einer Spendenaktion auf, die noch bis Ende November läuft.

Die Resonanz war in den vergangenen Wochen groß. „Nach unserem ersten Aufruf sind zahlreiche Spenden eingegangen. Bis jetzt haben wir ungefähr 3500 Euro an Spenden erhalten“, sagt Simone Kreimendahl vom Organisationsteam. Von diesem Zwischenergebnis ist sie selber überrascht. „Wir waren uns nicht sicher, ob wir auch ohne den Basar Spenden generieren können, aber die Notlösung scheint zu funktionieren.“

Die katholische Kirchengemeinde St. Marien hat mit ihrem Basar stets die Andheri-Hilfe in Bonn unterstützt, die sich mit den Spenden für Projekte in Indien oder Bangladesch einsetzt. Dieses Jahr sollen mit den Spenden die Lebensbedingungen von Frauen und Kindern in Nordindien verbessert werden. Die Spenden der letzten Jahre waren meistens 11.000 bis 12.000 Euro. „Diese Summe werden wir in diesem Jahr nicht erreichen. Auch, weil die Kleiderkammer der Gemeinde aufgrund der Corona-Krise lange geschlossen war. Die Kleiderkammer hat immer einen großen Betrag gespendet“, sagt Simone Kreimendahl.

Der Bastelkreis der Gemeinde, der im Laufe eines Jahres Handarbeiten für den Andheri-Basar produziert, musste in diesem Jahr ebenfalls pausieren. Die Handarbeiten, die Zuhause entstanden sind, hebt die Kirchengemeinde für den nächsten Andheri-Basar auf, der hoffentlich im Winter 2021 stattfinden kann.

Spenden können bis Ende des Monats im Pfarrbüro St. Marien oder in der Wupper-Apotheke in Spendendosen abgegeben werden. An diesen Standorten werden den Spendern auch kleine Geschenke als Dank ausgehändigt. „An der Wupper-Apotheke haben wir Handarbeiten unseres Bastelkreises abgegeben. Das wird auch sehr gut angenommen.“

Ein wichtiger Tag für die Andheri-Spendenaktion wird der Gottesdienst am 22. November in der Pfarrkirche sein. Die Kollekte dieses Sonntages kommt der Andheri-Hilfe zugute.

Spendenkonto Gespendet werden kann aber auch direkt per Überweisung, und zwar unter ANDHERI HILFE e.V., Sparkasse Köln/Bonn, IBAN DE80 3705 0198 0000 0400 06, Verwendungszweck: „Radevormwald“.
Sollte eine Spendenbescheinigung gewünscht werden, bitte die Adresse hinzufügen.