1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Oberberg: Landesförderung für neues Online-Angebot

Volkshochschule Oberberg : Landesförderung für neues Online-Angebot der VHS

Für das kommende Herbst/Winter-Semester hat die VHS Oberberg das Innovationsstipendium 2020 des VHS-Landesverbands Nordrhein-Westfalen erhalten. Das vom NRW-Ministerium für Kultur und Wissenschaft ausgelobte Stipendium ist mit 1200 Euro dotiert.

Das vergangene Semester musste die Volkshochschule des Oberbergischen Kreises wegen der Corona-Krise frühzeitig beenden. Jetzt richtet sich der Blick aber optimistisch in die Zukunft. Und es gibt erfreuliche Nachrichten, denn für das kommende Herbst/Winter-Semester hat die VHS Oberberg das Innovationsstipendium 2020 des VHS-Landesverbands Nordrhein-Westfalen erhalten. Das vom NRW-Ministerium für Kultur und Wissenschaft ausgelobte Stipendium ist mit 1200 Euro dotiert. Die VHS Oberberg finanziert damit die Entwicklung und Durchführung eines Online-Seminars im Bereich der Gesellschaftspolitischen Bildung.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem Innovationsstipendium das Schwerpunktthema unseres kommenden VHS-Programmhefts ‚Digitalisierung der Bildungsangebote der Volkshochschule Oberberg‘ mit einem innovativen Projekt aktiv vorantreiben dürfen“, sagt Renée

Scheer, Leiterin der VHS Oberberg.

Die Förderung, um die sich 21 Volkshochschulen aus NRW beworben hatten, fließt in die Konzeption und Durchführung des WebSeminars „HERstory - Geschichte und Gegenwart aus weiblicher Perspektive“. In diesem Online-Seminar werden historische und gegenwärtige Ereignisse analysiert und dabei auf die Rolle von Frauen fokussiert.

  • Fotos wie diese gingen 1989 um
    Weiterbildung im Gelderland : VHS Gelderland und die Wiedervereinigung
  • Die VHS ist für Brigitta Beulen-Hayes
    Englischunterricht mit 88 Jahren : Die „Grande Dame“ der VHS in Kaarst
  • Viorel Chirea ist seit 2009 gefragter
    Bildung : Sommerprogramm der VHS Meerbusch kommt an

„Klassische Präsenzkurse sollen zwar auch in Zukunft unser Standbein bleiben. Jedoch werden wir die Angebote unserer VHS-Fachbereiche durch digitale Angebote wie dem WebSeminar kontinuierlich erweitern“, kündigt René Schultens, VHS-Fachbereichsleiter für Gesellschaft und Politik, an.

Dank des Innovationsstipendiums könne das WebSeminar allen Interessierten gebührenfrei angeboten werden. Es findet vom 10. November bis 1. Dezember mit jeweils einer Online-Präsenzsitzung pro Woche von 18 bis 20 Uhr statt. An den Online-Kurstagen wird es Phasen in einem gemeinsamen virtuellen Gruppenraum über Videokonferenz geben sowie Phasen, in denen die Teilnehmer angeleitet werden, sich selbstständig mit den Inhalten auseinanderzusetzen.

Anmeldungen sind möglich, sobald die VHS Oberberg Mitte Juli ihre Kurse für das kommende Herbst/Winter-Semester zur Anmeldung freigeschaltet hat.

Kontakt und Info Fragen können Interessierte gerne an René Schultens richten – entweder per E-Mail an: [email protected] oder unter Tel. 02261 8190-26.

(rue)