1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Handball in Radevormwald: A-Jugend siegt gegen Gelpe/Strombach

HSG Rade-Herbeck : HSG gewinnt Spitzenspiel deutlich

Die Zuschauer in der Gymnasiumhalle sehen ein hochklassiges Handball-Oberligaspiel der weiblichen A-Jugend der HSG Rade/Herbeck gegen den HC Gelpe/Strombach.

Nicht nur in der Fußball-Bundesliga kam es am Samstag zu einem echten Spitzenspiel zwischen Dortmund und München: Am Samstag trafen auch die beiden noch verlustpunktfreien Teams der weiblichen A-Jugend der HSG Rade/Herbeck gegen den HC Gelpe/Strombach in der Oberliga in Radevormwald aufeinander. „Beide Teams spielten nahezu in Bestbesetzung, so dass die zahlreichen Zuschauer in der Gymnasiumhalle ein hochklassiges Oberligaspiel erwarten durften“, berichtete Stefan Berghaus von der HSG.

Die Gäste kamen dabei wesentlich besser ins Spiel und führten nach zehn Minuten mit 7:5. Doch mit zunehmender Spielzeit kamen die Mädels aus der Bergstadt immer besser ins Spiel – und schon zur Halbzeit führte das Team vom Trainergespann Marko Alsdorf und Stefan Berghaus deutlich mit 15:10.

Die gesamte zweite Halbzeit ging dann an das Radevormwalder Team – und am Ende stand ein sehr überzeugender und auch in dieser Höhe verdienter 32:20-Sieg im Oberliga-Spitzenspiel.

Das Angriffsspiel der Gastgeberinnen war sehr flexibel und bestach durch eine hohe Passgenauigkeit. So fielen die Tore gut herausgespielt sowohl von den beiden Außenpositionen als auch von allen Rückraumpositionen. Torhüterin Fatima Sawaha vollbrachte das Kunststück, im zweiten Heimspiel nacheinander jeweils einen Siebenmeter mit anschließendem Nachwurf zu halten. „Da kam dann in der sehr gut gefüllten Gymnasiumhalle mal richtig Stimmung auf“, berichtete Berghaus.

  • Die Trainer Jörg Schuschke und Claudia
    Nachwuchssportler in Radevormwald : Volleyballer freuen sich auf erste Saison
  • Der kurzfristig verpflichtete Kreisläufer Benedikt Damm
    3.. Handball-Bundesliga : HSG macht die Liga wieder spannend
  • Der kurzfristig verpflichtete Kreisläufer Benedikt Damm
    3.. Handball-Bundesliga : HSG macht die Liga wieder spannend

Durch diesen weiteren überzeugenden Sieg sind die Rader Handballerinnen verlustpunktfrei alleiniger Spitzenreiter in der A-Jugend-Oberliga und erwarten am nächsten Samstag, 11. Dezember, 14.15 Uhr, in der heimischen Gymnasiumhalle den WMTV Solingen zum nächsten Spitzenspiel.

Am Sieg gegen Gelpe/Strombach beteiligt waren: Lisa Adamek (Tor), Fatima Sawaha (Tor), Jana Scholtyssek, Hannah Bültmann, Nele Großbischowski, Luisa Knürenhaus (1), Kara Wingenbach (2), Joke Schnepper (3), Jolie Krause (3), Jule Voss (3), Lucie Kevenhörster (3), Kim Berghaus (4), Dina Abou-Rakha (5) und Keira Otten (8).