1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss
  4. Blaulicht

Vandalismus in Neuss: Feuerlöscher in Parkhaus abgerissen und entleert

Vandalismus in Neuss : Feuerlöscher in Parkhaus abgerissen und entleert

Der Inhalt wurde über mehrere Etagen verteilt. Die City-Parkhaus GmbH plant Maßnahmen, um künftig Vandalismus-Aktionen dieser Art zu verhindern.

Unbekannte Täter haben im Rheintor-Parkhaus mehrere Feuerlöscher aus den Verankerungen gerissen und den Inhalt auf verschiedenen Etagen verteilt. Unserer Redaktion wurden jetzt entsprechende Fotos zugespielt. Diese gefährliche Vandalismus-Aktion reiht sich ein in weitere Beschwerden, die in den vergangenen Monaten immer wieder aufkamen. Vor allem Drogenhandel und -konsum in den Neusser Parkhäusern soll gelegentlich beobachtet worden sein.

Um die Problematik einzudämmen, hatte die City-Parkhaus GmbH – dazu gehören das Rathaus-Parkhaus sowie die Häuser am „Niedertor“, „Tranktor“ und „Rheintor“ – jüngst angekündigt, verschiedene Maßnahmen in Angriff zu nehmen. So sollen in allen vier Häusern rund 30 zusätzliche hochauflösende Überwachungskameras installiert werden, die auch Bilder aus dunklen Ecken liefern können. Auch der beauftragte Sicherheitsdienst (NWÜ) sei für das Thema sensibilisiert und wolle mit zusätzlichen Kräften Präsenz zeigen. Die Polizei hat zudem mitgeteilt, sowohl mit uniformierten als auch mit zivilen Kräften die City-Parkhäuser verstärkt zu bestreifen.

Eine bauliche Veränderung gab es bereits am Parkhaus am „Niedertor“. Dort wurde an der Ein- und Ausfahrt ein Rolltor installiert und die Tür zum Kassenhäuschen ausgetauscht. Das Rolltor wird um 22 Uhr geschlossen. Ab diesem Zeitpunkt kommt man nur noch in das Parkhaus hinein, wenn man dort tatsächlich geparkt hat oder noch parken möchte. So sollen nächtliche Treffen verhindert werden.