1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Streit im Drogenmilieu in Moers: Fünf Männer in U-Haft

Es ging um Geld : Nach Streit im Drogenmilieu: Fünf Männer in U-Haft

Mit Messern und Macheten waren die Männer in Moers aufeinander losgegangen. Es folgte die Entführung eines Mannes in Neukirchen-Vluyn. Sondereinsatzkräfte der Polizei konnten ihn befreien.

Im Zusammenhang mit einer Auseinandersetzung an der Homberger Straße/Augustastraße in Moers hat ein Richter Untersuchungshaft gegen fünf Männer angeordnet. Wie berichtet sollen bei dem Streit am 20. Mai Macheten und Messer zum Einsatz gekommen sein. Zeugen hatten die Polizei gerufen. Nach Ermittlungen der Polizei ging es bei dem Streit um vermeintliche Schulden und Zahlungen im Zusammenhang mit Drogengeschäften. Als Tatverdächtige wurden drei Männer aus Moers (22, 31 und 37 Jahre alt) und zwei Männer aus Duisburg (21 und 29 Jahre alt) ermittelt. Am 26. Mai soll es gegen 18.30 Uhr in Neukirchen-Vluyn zu einer weiteren Eskalation in dem Streit gekommen sein, berichtete die Polizei am Freitag. Den tatverdächtigen Männern wird vorgeworfen, einen Moerser (20) auf offener Straße in einem Auto überfallen zu haben, indem sie ihn mit zwei weiteren Fahrzeugen einkeilten, während er an einer Ampel wartete. Während der Fahrt mit dem gekaperten Auto soll die Gruppe den Moerser geschlagen und bedroht haben. Anschließend sei er in einer Wohnung an der Moerser Straße in Duisburg festgehalten worden sein. Nach dem Tipp eines Zeugen befreiten Spezialeinsatzkräfte der Polizei den Moerser am Mittwoch. Eine weitere Wohnung an der Steigerstraße in Duisburg wurde durchsucht.