Moers: Letztes Moerser Kino hat bald ausgespielt

Moers : Letztes Moerser Kino hat bald ausgespielt

Grafschafter Kinofans müssen künftig zum Filmegucken in andere Städte ausweichen. Harrison Ford, Brad Pitt oder George Clooney werden in Moers künftig nicht mehr auf einer Leinwand zu sehen sein. Das Cinema Center Moers wird den Spielbetrieb demnächst einstellen.

Hauptgrund für die Schließung sei der enorme Besucherrückgang in den vergangenen Monaten. "Aufgrund der schlechten Besucherzahlen sind wir nicht mehr in der Lage, das Kinocenter weiter zu betreiben", sagt Inhaber Manfred Stelzer.

Geschäftsführer Martin Richter erfuhr gestern erst vom Grafschafter von dem bevorstehenden Aus: "Mit mir hat der Chef darüber nicht gesprochen. Ich kann mir diese Entscheidung nur als übereilten Verzweiflungsakt erklären."

Jugendliche, die im Foyer des Kinos gestern auf eine Vorstellung warteten, fürchteten gar, dass sie ihre Karten umsonst gekauft hätten, als sie von der Schließung erfuhren. "Der Film gleich wird aber noch gezeigt, oder?", fragte spontan ein junger Gast den Geschäftsführer.

Seit zweieinhalb Jahren arbeitet Martin Richter im Moerser Lichtspielhaus. Auch ihm ist der Besucherschwund nicht entgangen: "In diesem Jahr ist es wirklich extrem schlecht. Ab April sind die Zahlen stark eingebrochen.

An den Wochenenden verirren sich teilweise nur noch knapp 25 Besucher in den Vorführräumen. Im vergangenen Jahr waren es zur gleichen Zeit meist bis zu 200 Gäste." Ursache für den eklatanten Rückgang der Zahlen seien unter anderem mangelnde Qualität vieler Filme. Der genaue Schließungstermin ist aber noch nicht bekannt.

(RP)
Mehr von RP ONLINE