Moers: Das Museum ist zwar noch geschlossen, aber rund herum warten viele bunte Stände auf die Besucher.

Moers : Das Museum ist zwar noch geschlossen, aber rund herum warten viele bunte Stände auf die Besucher.

Die Vorbereitungen zum diesjährigen Schlossfest am Sonntag, 12. September, 11 bis 19 Uhr, sind bereits in vollem Gange. Es findet wie in jedem Jahr zum Tag des offenen Denkmals statt. "Kultur in Bewegung – Reisen, Handel und Verkehr" lautet dieses Mal das Motto. In Bewegung ist rund um das Moerser Schloss einiges: ein Schlossanbau ist entstanden, Museum und Theater werden saniert und der Grafschafter Musenhof mit einer mittelalterlichen Spiel- und Lernstadt wurde neu eröffnet. Zum Schlossfest laden zum fünften Mal das Grafschafter Museum und das Schlosstheater ein, unterstützt durch die Untere Denkmalbehörde der Stadt Moers und dem Grafschafter Museums- und Geschichtsverein. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Das Museum ist zwar wegen der Sanierung noch geschlossen, aber auf die Besucher warten von 11 bis 19 Uhr Stände rund um das Moerser Schloss und den Grafschafter Musenhof sowie zahlreiche Aktionen zum Mitmachen, Führungen und Vorträge. Eine kleine "Schlossbahn" pendelt zwischen Schloss und dem Bahnhof Moers. Stände zwischen Schloss und Musenhof widmen sich dem Thema Handel. So zeigt beispielsweise der Grafschafter Museums- und Geschichtsvereins das Herstellen historischer Siegel, mit denen man im Mittelalter einen Verkauf besiegeln konnte. Mit Schmieden, Klöppeln, Brettchenweben, Korbflechten wird auch altes Handwerk vorgeführt. Auf Kinder warten neben dem Programm des Schlosstheaters museumspädagogische Aktionen im Grafschafter Musenhof. Führungen zur Schlossgeschichte, zu den Einflüssen fremder Baumeister, die Begehung des Jakobsweges in Moers (Camino de Santiago) und Führungen mit einem Planwagen zu Industrie- und Handelswegen in Moers laden zur Geschichtserkundung ein. Die kleine "Schlossbahn" entführt zu einem Ausflug in den Schlosspark. Für die Teilnahme an Führungen ist eine Anmeldung am Informationsstand am Veranstaltungstag nötig. Über die "Bedeutung der Rosen" und die "Eroberung des Luftraumes im Jahr 1909" berichten Stefan Oppermann und Dr. Winfried Scholten im neu angelegten Rosarium. Bewegung kommt in den Tag ebenfalls durch Fahrten auf historischen Rädern und Perfomances im Rahmen eines Twins-Projektes zur Ruhr 2010.

Auch das Theaterfest ist wieder fester Bestandteil des Schlossfestes. Auf der Bühne im Theaterhof gibt es erste szenische Einblicke in die neue Spielzeit.

(RP)
Mehr von RP ONLINE