Mönchengladbacher Tafel bittet um Weihnachtspäckchen für Bedürftige

Spenden für bedürftige Menschen : Mönchengladbacher Tafel bittet um Weihnachtspäckchen

Am 17. Dezember werden im Tafel-Laden in Lürrip wieder Weihnachtspäckchen ausgegeben. Gegen Vorlage eines Ausweises können bedürftige Menschen sich damit für die Weihnachtstage ein Geschenk machen. Damit möglichst viele bedacht werden können, ruft die Mönchengladbacher Tafel Bürger auf, Weihnachtspäckchen zu befüllen und zu spenden.

(dr) In Mönchengladbach gibt es viele Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen nicht ausreichend Geld zum Leben haben – Geringverdiener, Kleinstrentner, Arbeitslose, Asylbewerber, Obdachlose. Um die 3000 Bedürftige decken sich täglich bei der Mönchengladbacher Tafel ein, etwa 100 Ehrenamtler sind für sie im Einsatz, stehen an der Ausgabe, holen Lebensmittelspenden ab, sortieren sie. An einem Tag im Jahr ist der Andrang bei der Tafel in Lürrip besonders lang, weiß die Vorsitzende Monika Bartsch: wenn nämlich in der Adventszeit die Weihnachtspäckchen ausgegeben werden. Das ist in diesem Jahr am 17. Dezember von 9 bis 15 Uhr im Tafel-Laden am Fleenerweg 48 der Fall.

Damit aber auch möglichst viele bedürftige Menschen bedacht werden können, bitten Vorstand und Mitglieder der Tafel darum, Weihnachtspäckchen zu spenden. Der Fantasie sind beim Inhalt der Päckchen keine Grenzen gesetzt. Es sollten aber nur Lebensmittel sein und ausschließlich haltbare Produkte. Das Tafelteam bittet darum, keine alkoholischen Getränke einzupacken und auf Inhalte mit Schweinefleisch zu verzichten.

Abgegeben werden können die Päckchen bei folgenden Partnern zu den üblichen Geschäftszeiten: vom 26. November bis 14. Dezember bei der Bäckerei Held (Am Sternenfeld 63), vom 3. bis 15. Dezember bei der NEW AG (Odenkirchener Straße 201), Podologosche Praxis Renate Camps (Broicher Straße 5), Reifen Völker (Breite Straße 114), TÜV Rheinland (Theodor-Heuss-Straße 93-95) und Vital-Apotheke (Bismarckstraße 29) sowie letztmalig am 16. Dezember im Tafel-Laden (Fleenerweg 48).